Wupper

„Nachhaltig geschädigt“

soll die Vegetation der Wupper sein. Siehe Artikel im Solinger Tageblatt.

Ach nein, betrifft nur die Leichlinger. Was ein Glück.

Anpflanzung am Wehr des Auer KottensAnpflanzung am Wehr des Auer Kottens

Alle paar Wochenende

muss ich nachschauen, was der Bau des Fischschutzes am Auer Kotten so macht.

frostige Baustelle am Auerkottenfrostige Baustelle am Auerkotten

Teile der Wupper vor dem geschlossenen Gewaltschütz sind Dank des derzeitigen Frostes gefroren.

frostiges Gewaltschützfrostiges Gewaltschütz

Wupper unterhalb der Baustelle Auer Kotten: Die Wupper liegt vom Pegel her nur knapp über dem mittleren NiedrigwasserWupper unterhalb der Baustelle Auer Kotten: Die Wupper liegt vom Pegel her nur knapp über dem mittleren Niedrigwasser

Wer hat da Waschmittel in den Bach geschüttet?

Das war mein erster Gedanke.
Kein Waschmittel, Väterchen Frost zeigt nach einer Woche bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt erkenntliche Spuren in der Botanik.

Mündung des Bertramsmühler Baches in die Wupper: in StrohnMündung des Bertramsmühler Baches in die Wupper: in Strohn

Achtung Vereisung !Achtung Vereisung !

Beeindruckend auch dieses technische Wunderwerk:

Wasserrad mit Eisansatz am Balkhauser KottenWasserrad mit Eisansatz am Balkhauser Kotten

We(h)r ist schuld

Wupperwehr an Wipperkotten: (Foto Juni 2004)Wupperwehr an Wipperkotten: (Foto Juni 2004)

Was die Tage nur eine Vermutung war, bestätigten gestern Fachleute nach einem Ortstermin.

Aufwendig könnte die Reparatur am 400 Jahre alten Denkmal werden. Das Wehr ist in der Mitte zerstört, sagen Fachleute. Mehr da zu im Solinger Tageblatt unter der Überschrift „Sorge ums Wupperwehr“

Wipperkotten: und sein historisches Wehr. Bitte Links aussteigen!Wipperkotten: und sein historisches Wehr. Bitte Links aussteigen!Das Schild wurde angeblich niedergetrampelt. (Foto Anfang März 2010)

Auf einer anderen Webseite fand ich: Viel zu selten wird – leider auch von den Bauplanern – … vor allem über eine mit dem Wasser verbundene Gefahr nachgedacht, die in einer "bösartigen", physikalischen Eigenschaft des Wasser seine Ursache findet: „Wasser hat einen spitzen Kopf“. Das heißt, Wasser kann sehr leicht Baustoffe unterwandern und dringt natürlich in jede Fehlstelle ein.

Wehr am Wipperkotten stark beschädigt

Gestern noch die positive Nachricht zur Sanierung der Müngstener Brücke, heute schon wieder eine Hiobsbotschaft, die den Wipperkotten betrifft.

Laut dem Solinger Tageblatt soll der Zustand des Wehres durch Hochwasser, Baumstämme und Kanuten „nicht unerheblich verschlechtert“ worden sein.

Das Wehr des Wipperkottens samt Gewaltschütz und Obergraben: (Foto aufgenommen im Juni 2002)Das Wehr des Wipperkottens samt Gewaltschütz und Obergraben: (Foto aufgenommen im Juni 2002)

Ein paar Stunden an der Wupper

Die mal wieder mehr als ausreichend Wasser führt. Hochwasser würde ich es nicht nennen; dafür ist die Farbe des Wassers noch nicht an dem dazu bekannten braun.

Baustelle am AuerkottenBaustelle am Auerkotten

Der Weihnachtsmann hat frei: daher macht er eine Schlauchbootfahrt auf der WupperDer Weihnachtsmann hat frei: daher macht er eine Schlauchbootfahrt auf der Wupper

Pegellatte: am Gewaltschütz des Auer KottensPegellatte: am Gewaltschütz des Auer Kottens

Fußgänger abwärtsFußgänger abwärts

Sperre bei gestiegenem WupperpegelSperre bei gestiegenem Wupperpegel

Was macht die Baustelle am Auer Kotten?

Sie schreitet langsam fort

Fischschutz-Baustelle Auer Kotten: (10.12.2011)Fischschutz-Baustelle Auer Kotten: (10.12.2011)

UntergrabenUntergraben

Wasserstand: Pegellatte am Gewaltschütz des Auer KottensWasserstand: Pegellatte am Gewaltschütz des Auer Kottens

Und was machen die Lachse? Die Rückfänge sehen in der veröffentlichen Statistik sehr mau aus.

Habe ich eben gefunden: Rhein-Lachs 2010 (PDF)

Inhalt abgleichen