Abriss

Die Würde des Menschen ist ...

Der Herr Olsen erinnerte mich mit seinem Beitrag Unantastbar daran, dass da auf meiner Festplatte noch so einige Fotos rumdümpeln, die bald nicht mehr zu wiederholen sind, da das Gebäude im September geschliffen werden soll.

Die Würde des Menschen ist unant ...Die Würde des Menschen ist unant ...

Es wird kolportiert, dass zum Schluss der Gebäudebewirtschafztung nur noch besagte Steigleitung trocken war.

Hier noch ein Foto, das vermutlich die Überreste der letzten Betriebsfeier zeigt:

Die Reste der letzen BetriebsfeierDie Reste der letzen Betriebsfeier

Welcher Geist in diesem Hause sein Unwesen trieb, lässt sich gut erdenken.

Verkehrsanfänger …

Bitte Rampe benutzenBitte Rampe benutzen

Die Polizeiinspektion Solingen ist umgezogenDie Polizeiinspektion Solingen ist umgezogen

PolizeiPolizei

"Polizei: Abriss-Vorbereitungen starten"

So eine Meldung heute in der Solinger Intelligenz. Meiner Meinung nach arbeiten die Termiten auf zwei Beinen schon seit Tagen an den Vorbereitungen. Gestern Abend, als ich Baugeld in den Briefkasten des Solinger Finanzamtes warf, sah es an einem der Abrisskandidaten so aus:

Eingang zum Finanzamt: Keiner kommt mehr reinEingang zum Finanzamt: Keiner kommt mehr rein

Beim Bau hat man damals Wert auf künstlerische Dekoration gesetzt:

Mosaik an der HauswandMosaik an der Hauswand

Etwas für den Feierabend:

Brunnenanlage ohne Wasser

Gestern sprach ich es kurz an, heute finde ich in der Presse eine Antwort:

Solingen: Brunnenanlage nur noch mit Edelstahlsäulen
(RP ONLINE, 03.07.2010)

Brunnenanlage: von Henryk DywanBrunnenanlage: von Henryk Dywan

Warum die zu einem Brunnen gehörende Wassertechnik entfallen soll, geht nicht so richtig aus dem Artikel hervor. Ist es die beengte Platzsituation oder doch das einzusparende Geld ?

Dieses Schild wird überflüssig !

Kein Trinkwasser: Baden verboten !Kein Trinkwasser: Baden verboten !

Der Laufbrunnen wurde am 18. September 1978 als Wasserspiel eingeweiht.

In der Rheinischen Post konnte man damals lesen:

„Kulturelle Werte geschaffen“

Die Bürgerstiftung Solingen 600 hat es ermöglicht, daß zur Verschönerung des Platzes vor dem neuen Dienstgebäude des Polizeischutzbereiches Solingen an der Goerdelerstraße eine Brunnenplastik aufgestellt wurde. Oberbürgermeister Georg Schlößer enthüllte das Kunstwerk am Wochenende in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kuratoriums Bürgerstiftung. Er betonte die Beispielhaftigkeit der Bürgerstiftung und gab der Hoffnung Ausdruck, daß dieses Wasserspiel den Bürgern ebensoviel Freude bereiten wird, wie die Wasserspiele am Mühlenhof und Bremsheyplatz. „Die Schaffung kultureller Werte wäre ohne die Stiftung kaum möglich.“ Die Spender, so Schlößer, haben zur Hebung der Lebensqualität beigetragen.

Wasserspiele an Mühlenhof und Bremsheyplatz ?

Das Solinger Tageblatt schrieb damals über Dywan und den Brunnen:

Henryk Dywan ging aus einem Wettbewerb um die Gestaltung des Brunnens als Preisträger hervor und erhielt den Auftrag, nicht nur den Brunnen und Wasserspiele, sondern den gesamten Platz zu gestalten. Brunnen und Brunnenplastik fügen sich mit ihren runden Formen in die symmetrische Ordnung des von einigen älteren Bäumen überschatteten Platzes als Dominante ein. Dywan hat - so kann man es sehen - die Rundungen der Bäume „aufgefangen“ und sie in die Bodenfläche und Brunnengestaltung einfließen bzw. in ihnen wiederkehren lassen. Das aus dem von unten beleuchteten Brunnen heraustretende Objekt aus Edelstahl setzt von Form und Material her auch einen Kontrapunkt zu der Backsteinfassade des hinter dem Platz gelegenen Verwaltungsgebäudes.

Da bin ich aber froh

Gesichertes Grundstück: Betreten auf eigene GefahrGesichertes Grundstück: Betreten auf eigene Gefahr

Gefahrenfrei einkaufen, aber selbstverständlich auf die eigene.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite macht man gegenwärtig Platz für den nächsten Preisnachlasser.

Anton Wingen: 1997 stillgelegtAnton Wingen: 1997 stillgelegt

Noch steht es

das ehemalige Solinger Turmhotel. Am 26.10.2008 schloss es endgültigen die Türen.

Turmhotel: zu SolingenTurmhotel: zu Solingen

Nun wartet es auf den Abriss bzw. seine Sprengung. Da ich ab und zu gefragt werde, nein, mir ist noch kein Termin bekannt. Heute liefen Handwerker im ehemaligen Kardstadtgebäude herum.

Flaue Zeiten für Abrissunternehmen

in Solingen. Hedderich-Pavillon, Karstadt, OB Wintergarten, Terrasse des OB-Kandidaten und nun auch noch der Gräfrather Bahnhof, nichts geht in der Klingenstadt – Abrissbirnentechnisch gesehen.

Gräfrather Bahnhof: SchimmelpilzzuchtstationGräfrather Bahnhof: Schimmelpilzzuchtstation

Hausstumpf

Hausstumpf

(c)Foto: Norbert Mertens, Solingen

Syndicate content