Abriss

Wohnsitz Südpark

Sofa am WegesrandeSofa am Wegesrande

Und hier noch das obligatorische Zustandsfoto vom Abrissfest am Neumarkt:

KarstadtabrissKarstadtabriss

mobile Immobilienmobile Immobilien

Kalte MuschiKalte Muschi

Mühsam knabbert das Eisenhörnchen

ehemaliger Karstadt von der Kasernensraße aus gesehenehemaliger Karstadt von der Kasernensraße aus gesehen

Ob diese Schaufensterpuppe auch mal schauen will?

Aushilfe gesucht !Aushilfe gesucht !

Der Rückbau des ESC schreitet voran

Die Grundsteinlegung des Einkaufszentrums Solingen-City (ESC) fand übrigens am 28. Mai 1968 statt.

Abriss KarstadtAbriss Karstadt

Die „Kölner Straße“ hat ebenfalls schon einmal bessere Zeiten gesehen:

Kölner StraßeKölner Straße

Das Gräfrather Eingangstor

Nächste Woche dürfte es nur noch eine planierte Brache sein.

das Gräfrather Bahnhofsgebäude: was davon noch übrig geblieben istdas Gräfrather Bahnhofsgebäude: was davon noch übrig geblieben ist

Gestern sah das Eingangsportal noch so aus:

EingangsportalEingangsportal

Einst brachen von hier Reisende in den große, weite Welt auf.

WebspinneWebspinne

ZerfallZerfall

Turmhotel

Seit einiger Zeit konnte sich mitten in der Solinger City ein Biotop ungehindert ausbreiten. Wo einst Karstadt seinen Konsumtempel täglich mit neuen Waren bestückte, herrschte himmlische Ruhe.

Nun knabbert man am einstigen Parkhaus für die motorisierten Einkaufswagen.

ParkhausabrissParkhausabriss

Auch wenn es so aussieht, als ob diese Frühbesiedler mit ihren Wurzel dem Beton zusetzen würde, es war ein Bagger mit seiner hydraulischen Zange. Der große, steile Zahn soll am 18.12.2011 als eine Art Event gesprengt werden – so der Flurfunk.

ex. Karstadtareal vom Weyersberg aus gesehenex. Karstadtareal vom Weyersberg aus gesehen

Momentan regt die kryptische Beschriftung an den noch verbliebenen Fensterscheiben zu spontanen Kontaktaufnahmen in der Solinger Bevölkerung an.

Turmhotel als RätselTurmhotel als Rätsel

Gebäuderuine

Nicht die Folge eines Erdbebens, hier haben Menschen - insbesondere der Herr im Abrissbagger - Finger im Spiel.

Die Reste des Solinger PolizeigebäudesDie Reste des Solinger Polizeigebäudes

Das ehemalige Polizeigebäude: an der GoerdelerstraßeDas ehemalige Polizeigebäude: an der Goerdelerstraße

"Aus der Brücke Eipaß wird ein Tunnel für die Trasse"

so betitelte am 10.06.2009 rp-online einen Artikel über die Korkenziehertrassen-Querung am Solinger Nordpol. Google-Maps

Straßenbrücke am Eipaß: noch steht sieStraßenbrücke am Eipaß: noch steht sie

In dem Artikel wird berichtet, dass die Stadt Solingen im Herbst 2008 eine Übersicht vorgelegt habe, die den Zustand aller Solinger Brücke dokumentiert. Im Prüfbericht zur der aus dem Jahre 1908 stammenden Brücke Eipaß soll mal lesen können, dass diese „so gravierende Mängel aufweist, dass kurzfristig Maßnahmen ergriffen werden müssen."“

Unter kurzfristigen Maßnahmen verstand man das Anbringen von Fangnetzen unter der Brücke und die Senkung der Belastbarkeit auf 3,5 Tonnen. Im November 2009 sollte die Brücke abgerissen werden. Für die Abrisskosten plante die Stadt 30.000 Euro ein.

Da die Brücke Fürkeltrath mit der L 357n und damit auch mit der A 46 verbindet, kann man sie nicht ersatzlos entfernen. Geplant war und ist ein Straßendamm. Damit die Korkenziehertrasse weiterhin genutzt werden kann, soll durch diesen Damm ein 26 Meter langer „Tunnel“ aus Wellblech führen.

Zunächst soll die Brücke abgetragen werden, und anschließend kommt auf die Trasse eine große Röhre, die mit Erdreich abgedeckt werden soll. Oben drüber soll die zweispurige Straße gebaut werden. Die Kosten bezifferte man 2009 mit rund 300.000 Euro.

Wir schreiben das Jahr 2011, die Brücke steht immer noch. Aber es tut sich etwas, vor Ort steht die Beschilderung für die Sperrung der Strecke nach Wald einsatzbereit. Die zuvor unter der Brücke verlaufende Gasleitung hat man sehr kreativ in die nähere Botanik verpflanzt. Plakatiert ist der Abreitszeitraum mit 9.3. – 9.6.2011.

Mich würden die neuerlichen Kosten für den Rückbau samt Tunnel interessieren. Hat jemand Zahlen parat?

Etwas zur Geschichte des Gutes Eipaß steuert die Seite www.zeitspurensuche.de bei.

Von der Stadt Solingen gibt es zum Thema eine Pressemitteilung (137ri) vom 4.3.2011

Brücke Eipaßstraße: Abbruch beginnt früher

(pa) Rund eine Woche früher als geplant beginnen die Abbrucharbeiten an der Brücke Eipaßstraße. Die Vorarbeiten sind fast abgeschlossen, voraussichtlich ab Mittwoch, 9. März, wird daher die Eipaßstraße für etwa drei Monate unterbrochen. Gesperrt wird während dieser Zeit auch die Korkenziehertrasse zwischen den Zugängen an der Oberhaaner Straße und der Straße Fürkeltrath. Der Fußgänger- und Radverkehr wird über öffentliche Straßen und Wege geführt.

Widerlager der Brücke EipaßWiderlager der Brücke Eipaß

Syndicate content