Weblog

Wasserfall

Da fährt man jahrelang an einem Flecken Erde vorbei, ohne ihn richtig zur Kenntnis zu nehmen.

Wasserstau: und Fall in der KohlfurthWasserstau: und Fall in der Kohlfurth

Was es mit diesem Wasserfall auf sich hat, und wen das Wasser des Fleußmühler Baches sonst noch in Bewegung setzte, findet ihr auf den „neuen“ Seiten Fleußmühle und Ronsdorfshammer.

Begegnung der dritten Art

Seit Jahren halte ich Ausschau:

Wandererparkplatz: zackigWandererparkplatz: zackig

Bisher ist mir dieses zackige Wanderpärchen nicht annähernd begegnet. Möglicherweise dekoriert man deshalb die neuen Schilder mit Abbildungen, die sich an Playmobilfiguren orientieren.

Rote Mühle

Rote Mühle: Kinoanzeige am 6. September 1940 in der Rheinischen LandeszeitungRote Mühle: Kinoanzeige am 6. September 1940 in der Rheinischen Landeszeitung

Ob es großes Kino war, weiß ich nicht. Ist schon beeindruckend, wenn man durch alte Zeitungen blättert. Während Hermann Göring mit seinen Schergen London mehr oder minder in Schutt und Asche legte, konnte man sich in Solingen ein reizendes neues Lustspiel, das nicht nur eine Reihe der beliebtesten Darsteller vereinigte, sondern auch inhaltlich viel bot, ansehen. (O-Ton Werbung) Mit von der Partie waren in den Hauptrollen Ida Wüst, Grethe Weiser und Theo Lingen.

Inhalt: Die Geschichte von der lebenslustigen Frau Mahnke, von der niemand weiß, was sie in der Nacht tut, von der Bardirectrice Fiffi, die den Mund auf dem rechten Fleck hat, von dem Oberkellner Kummerhahn, der immer zwischen den Parteien steht, von verliebten jungen Leuten und einem Privatdetektiv, der auf falscher Fährte ist.

Obwohl oder vielleicht weil die Ufa-Wochenschau und ein Kulturfilm im Preis eingschlossen war, waren Jugendliche nicht zugelassen.

Weidenhof-Lichtspiel in Solingen-Krahenhöhe – Es gab mal Zeiten, da hatte jeder Stadtteil mindestens ein Lichtspielhaus (Kino), die Namen hochtrabend wie Film Palast, Moderne Lichtspiele, Capitol, Deli-Lichspiele, Universum, Mangenberger Lichtspiele, Central Theater, Palast Theater, … Keller-Kino. Überlebt haben derzeit das Kino in der Cobra und das Cinemaxx Solingen.

Wetterhahn

Auch totes Getier dreht sich nach dem Wind.

Gockel: „Ehe der Hahn krähen wird, wirst du mich dreimal verleugnen.“Gockel: „Ehe der Hahn krähen wird, wirst du mich dreimal verleugnen.“

Stimmt es, dass diese Tierform auf dem Dache eines Gotteshauses einer bestimmten Konfession vorbehalten ist?

Frühlingserwachen!

Meteorologisch steht er ab heute im Kalender der Wetterfrösche. Pollenflug, lärmende Kraniche im Formationsflug und tieffliegende Kronenkorken, alles untrügliche Anzeichen des kommenden Frühlings?

Kronkorken: an GranitKronkorken: an Granit

Wann wurde in Solingen zuletzt eine Kneipe mit sprachlicher Unterstützung vom Oberbürgermeister eröffnet?

Geöffnet: das StückGUT im Südpark neben den künstlerischen GüterhallenGeöffnet: das StückGUT im Südpark neben den künstlerischen Güterhallen

Mentale Herausforderung

Was macht man, wenn man am Ende einer Sackgasse dieses Schild vorfindet?

Privat: Parken und Wenden verbotenPrivat: Parken und Wenden verboten

Nachtrag zu Hamm-Uentrop:
Die Kreativität der Lokalreporter überrascht mich immer wieder. Neu war mir, dass man Luft verbrennen kann.

Der Strom kommt aus der Steckdose!

Aber wer dreht und stopft die Elektronen in die Leitung?

Angewärmter Regen: Kühlturm des GuD-Kraftwerkes der Firma Trianel in Hamm-UentropAngewärmter Regen: Kühlturm des GuD-Kraftwerkes der Firma Trianel in Hamm-Uentrop

Über einen Teilnehmer konnte ich mich heute in Hamm-Uentrop selbst informieren. Die Stadtwerke Solingen (SWS) beteiligte sich 2005 am Bau eines modernen und hocheffizienten GuD-Kraftwerks in Hamm-Uentrop. Sie sicherte sich dadurch ein Strombezugsrecht von 20 Megawatt und erzeugt damit heute etwa 12,5 Prozent ihres Strombedarfes in diesem Kraftwerk selbst.

Inhalt abgleichen