March 2013

Ist das Kunst oder kann das weg?

Zwei SchlösserZwei Schlösser

Frühjahrskirmes

Die familienfreundliche KirmesDie familienfreundliche Kirmes

Ja, so etwas gibt es immer noch. In Erinnerung an meine Jugend, habe ich am Weyersberg einen Stop eingelegt.
Was hat sich geändert? Mit Sicherheit meine Sicht auf dieses Geschäft.

Der Pirat: oder ist das mein neues Personalausweisfoto?Der Pirat: oder ist das mein neues Personalausweisfoto?

Neu war mir nur dieses „Pirates adventure“. Beeindruckend, dass man das Kleingedruckte so groß am Eingang stehen hat.

Pirates Adventure: Abenteuer-Simulationsanlage mit innovativer TechnikPirates Adventure: Abenteuer-Simulationsanlage mit innovativer Technik

Vielleicht ein Wahlplakat für die Piraten?

Die gute alte Schießbude gibt es immer noch.

SternchenschießenSternchenschießen

In der Nachbetrachtung fehlen mir wieder hunderte Eindrücke, die ich gesehen, aber nicht festgehalten habe. In meinem assoziativen Speicher schon, nicht aber auf meiner SD-Karte.

Märchenman: „Was sagst du, Frank, den ich 'kleiner sprechender Haken, der auf der Schulter sitzt' nennen darf?“Märchenman: „Was sagst du, Frank, den ich 'kleiner sprechender Haken, der auf der Schulter sitzt' nennen darf?“

Heute war Happy Hour? Was?
Wer einmal bezahlt hatte, der durfte sich freuen: Er musste zweimal das Fahrgeschäft ertragen.

Happy HourHappy Hour

Überhaupt keine Lust hatte heute dieser Laden:

Nutella-EisNutella-Eis

Kann ich verstehen, denn der ganze Platz machte heute auf Eis.

Meine kleine DivaMeine kleine Diva

Fühlt sich jemand angesprochen?

Einer geht noch rein

Jägermeister: eisgekühltJägermeister: eisgekühlt

Nebenan

Krokusse im EismantelKrokusse im Eismantel

Zum Tagesende

NachthimmelNachthimmel

Solingen hat Rücken

Der OB nimmt sich für drei Wochen eine Auszeit und versucht seine Rückenprobleme in einer Fachklinik zu kurieren.

Baden verboten: Der OberbürgermeisterBaden verboten: Der Oberbürgermeister

Da wünsche ich ihm doch gute Besserung!

Noch ein paar Fotos von heute:

Die Rostlaube Haus MüngstenDie Rostlaube Haus Müngsten

Wo einst ein Parkplatz warWo einst ein Parkplatz war

Zum Vergleich, der Baum dürfte einen gewissen Wiedererkennungswert aufweisen:

hinterster Parkplatz unter der Müngstener Bücke: (Foto: 19. März 2005)hinterster Parkplatz unter der Müngstener Bücke: (Foto: 19. März 2005)

Zu früh gefreut

Winter is back!

Haus Hohenscheid (12.03.2013)Haus Hohenscheid (12.03.2013)

Wer es noch nicht mitbekommen hat, hier meine kleine Sammlung zu Haus Hohenscheid im Wetterwandel

Die Tamponbefreiungsarmee musste wieder ausrücken.

Entsorgungsbetriebe SolingenEntsorgungsbetriebe Solingen

Die in die Toilette entsorgten Hygieneprodukte setzen die Piranhas-Messer der Abwasserpumpe so zu, dass die Pumpe wegen Überlast abschaltet. Dann ist wieder Handarbeit für die freundlichen Männer der Entsorgungsbetriebe angesagt. Lecker!

Mülleimer werden Kunstobjekte

Bin gespannt, was die Stadt da wieder ausbrütet:

die Drei von den Mülltonnendie Drei von den Mülltonnen

(Pressemeldung)

Grau oder grün – das ist die übliche Farbe der Mülltonnen. Bunt gestaltet werden sie nicht nur zu Hinguckern, sondern zu richtigen Kunstwerken. Insgesamt 12 Abfallsammler werden von der Kreativwerkstatt „Hand in Hand“ mit Sitz in der Solinger Nordstadt gestaltet. Die ersten drei hat die Künstlerin Sonja Koesling bereits fertig gestellt, sie werden nun in der Nordstadt montiert.

Die Aktion soll dazu beitragen, das Stadtbild zu verschönern. Initiiert wurde sie vom Solinger Bündnis für Familien mit seiner Projektgruppe „Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum“ in Zusammenarbeit mit dem Familienbüro und den Stadtdiensten Natur und Umwelt sowie Sport. Zugrunde liegt die Erfahrung, dass gestaltete Flächen seltener Ziel für illegale Plakatkleber und Sprayer werden.

Im Gespräch mit der Künstlerin hatten die Beteiligten Ideen zur Umsetzung des Vorhabens entwickelt. Koordiniert und finanziert wird das Projekt vom Familienbüro.

Liebe Stadt, seit wann haben wir grüne Tonnen?

Am Donnerstag, 14. März, wird die erste gestaltete Mülltonne am Spielplatz Burgstraße aufgestellt.
Bin auf das Ergebnis gespannt.

Im Südpark hat man schon einmal etwas in diese Richtung versucht.

künstlerisch gestalteter Abfallbehälter: im Südparkkünstlerisch gestalteter Abfallbehälter: im Südpark

Nachtrag: 26.03.2013

Ich muss gestehen, dass ich diesen Kinderspielplatz in der Nordstadt bisher nicht kannte. Nein, es war nicht die Vorspeler-Anlage gemeint. Neuerdings steht auch einer dieser künstlerisch gestalteten Tonnen an der Korkenziehertrasse am alten Nordbahnhof. Hier ein Foto davon:

Kunst-AbfalleimerKunst-Abfalleimer

Im Solinger Tageblatt gab es am 15. März 2013 zu diesem Thema einen Bericht unter der Überschrift „Monster“ kämpfen für sauberere Nordstadt

Steinenhaus - Villa Südstadt

Die Tage stellte ich in einem "sozialen Netzwerk" die Frage, was sich hier neben der bekannten geschichtsträchtigen Gaststätte tue.

Haltestelle Steinenhaus am Pfaffenberger WegHaltestelle Steinenhaus am Pfaffenberger Weg

Die Antworten waren wage.
Heute fand ich dank Tante Google eine mögliche Antwort:

Im Tageblatt unter „Supermarkt“ für Wohnungen aller Art vom 05.10.2012 heißt es: Jüngstes Objekt ist die „Villa Südstadt“ am Pfaffenberger Weg: Neben der ehemaligen Gaststätte Steinenhaus an der Einmündung der Eichenstraße sollen fünf Wohnungen errichtet werden – wieder im für plan 8 typischen „kubistischen“ Baustil. Die Baugenehmigung erwartet Fischer in zwei bis drei Monaten.

Was unter dem kubistischen Stil zu verstehen ist, kann man auf der Homepage des Bauherren nachlesen: Die erfrischende, junge Architektur im kubistischen Baustil wird der Südstadt einen besonderen Glanz verleihen. Die Südstadt als Beverly Hills von Solingen zu bezeichnen, geht es noch dicker?

Wie das Highlight der ganz besonderen Art, das für den Glanz der Südstadt vorgesehen ist, aussehen soll, zeigt eine per Computer erzeugte Grafik(CGI).

Erst jetzt entdeckt

Müngstener Brücke, ertastbarMüngstener Brücke, ertastbar

Im Müngstener Brückenpark wurde am 16. November 2012 ein für Blinde und Sehbehinderte les- und tastbares 3D-Modell eröffnet. Auf Fingerspitzen kann so durch die Landschaft der Wupperberge zwischen Schloss Burg und Müngsten gewandert werden. Der Verlauf der Wupper, Wälder, Felswände und die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands können so im wahrsten Sinne des Wortes begriffen werden. Auch für sehende Besucher bietet das Modell eine neue Perspektive auf die Landschaft. Alle Informationen sind in Blindenschrift (Braille) und auch als Text für Sehende und Sehbehinderte integriert.

3D-Modell Wupperberge rund um die Müngstener Brücke3D-Modell Wupperberge rund um die Müngstener Brücke

Das Modell ist 2 Meter groß und hat einen Maßstab von 1:2.000. Seine Realisierung war Bestandteil des Projekts „Flüsterwald – Erlebnisse in wertvoller Natur“ und wurde in enger Zusammenarbeit mit Blinden- und Sehbehindertenverbänden entwickelt.

Schriftzug Brückenpark Müngsten: auch in  Blindenschrift (Braille)Schriftzug Brückenpark Müngsten: auch in Blindenschrift (Braille)

Das 3D-Modell des Müngstener Brückenparkes und seiner UmgebungDas 3D-Modell des Müngstener Brückenparkes und seiner Umgebung

Haus Müngsten unter der Brücke: von der gepflasterten Seite aus gesehenHaus Müngsten unter der Brücke: von der gepflasterten Seite aus gesehen

Haus Müngsten, WiesenseiteHaus Müngsten, Wiesenseite

Nachtrag: 26.6.2013
Der Designer dieses barrierefreien Orientierungssystems hat mich auf eine interessante Seite aufmerksam gemacht, die ich gerne verlinke: Dokumentation barrierefreies Orientierungssystem für den Müngstener Brückenpark.
Danke für den Hinweis.

Der zweite richtige Frühlingstag!

Sie sind da!

Krokusse im Wald, 2013Krokusse im Wald, 2013

Letztes Jahr war es am 9. März der Fall.

Zum Abend hin ...

Sonnenuntergang (5.3.2013)Sonnenuntergang (5.3.2013)

Frühling 2013 ?!

Glaubt man der Tagesschau, dann war der Winter 2012/2013 der sonnenscheinärmste seit Beginn der flächendeckenden Wetteraufzeichnungen im Jahr 1951.

Krokusse 2013: in der Anlage am Bülow-PlatzKrokusse 2013: in der Anlage am Bülow-Platz

SchattenspielSchattenspiel