March 2010

Haben wir heute den 1. April?

Jedenfalls kam mir heute Morgen beim Lesen der Solinger Tageszeitung (ST) diese Überlegung:

KrötenwanderungKrötenwanderung

  • Da lese ich etwas von einem gesperrten Wanderparkplatz an der L74. Schlagartig wurde mir klar, warum es an der Kreuzung in Müngsten so häufig zu Unfällen kommt. Dort unten wandert der Parkplatz. Das Teil nennt sich „Wandererparkplatz“!
  • 30 Millionen treffen sich im Internet, wegen Überfüllung geschlossen?
  • Im 3D-Fernsehen ist der Ball eine Kugel, die würde ich mir auch gerne geben.
  • Stromausfall legte Schlagbaum lahm Jetzt ist es endlich belegt, die Kreuzung war und ist eine Grenzlinie mit einem Schlagbaum; und dieser hob und senkte sich nicht mehr.
  • Und als Krönung gibt es einen Artikel, betitelt: Außerirdische werden angefunkt – Wissenschaftler warnen vor fremden Zivilisationen. Wenn diese Wesen unsere Zeitungen lesen, machen sie einen großen Bogen um die Erde, mit Sicherheit.

Was lange währt, wird endlich gut

Es wird endlich Zeit, dass ich es nachliefere; ansonsten wird das nichts mehr:

Brückenstraße: mit BrückeBrückenstraße: mit Brücke

Am Freitag, den 12. März entfernte ein Kran in den frühen Morgenstunden die verbliebenen Brückenreste.

Brückenstraße: ohne Brücke - jetzt Ohne-Brücken-Straße?Brückenstraße: ohne Brücke - jetzt Ohne-Brücken-Straße?

Vorfreude auf den kommenden Wahlkrampf

PlakatfragmentePlakatfragmente

Was so alles aus der Feder der Polizei auf uns einströmt:

SG-Unfall unter Alkoholeinfluss:

Am Montag den 15.03.2010, gegen 00:25 Uhr befuhr ein alkoholisierter 31-jähriger VW-Fahrer, vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit, den Frankfurter Damm in Richtung Carl-Ruß-Straße, in Solingen. Dort übersah er einen 50-jährigen Kradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Die Honda Veradero und sein Fahrer wurden ca. 25 Meter unter dem VW Golf mitgeschliffen.

Da darf die Frage gestellt werden, wer da unter Alkoholeinfluss stand.

Noch peinlicher, dass die professionellen Buchstabenaneinanderreiher diese unsinnige Formulierung in Blaukopie übernehmen.

Im Schaufenster, auch Auslage genannt

Der Clown, der Clown war immer lustig anzuschau'n: Hoppla hopp, hoppla hopp, hoppla hoppDer Clown, der Clown war immer lustig anzuschau'n: Hoppla hopp, hoppla hopp, hoppla hopp

"Wo der Schlumpf über die Reling kotzt"

So titelte das Solinger Tageblatt gestern in seiner Wochenendausgabe. Da musste ich mir doch heute die Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung der Güterhallenkünstler Peter Amann und Möni Quarch „antun“:

Schlumpf an Reling: Objekt Peter AmannSchlumpf an Reling: Objekt Peter Amann

Die Schrott-Objekte Wertstoff-Objekte von Peter sind einzigartige Vexierbilder.

Turn Slowly: Peter AmannTurn Slowly: Peter Amann

City Art: Jagdtrophäe Dali, Möni QuarchCity Art: Jagdtrophäe Dali, Möni Quarch

Zu sehen sind die Bilder von Moni Quarch und die Objekte von Peter Amann in der Galerie city-ʇɹɐ, Keldersstraße 19, bis zum 25. April 2010, samstags 12–15 Uhr, mittwochs und donnerstags 16–18 Uhr.

Ein Foto habe ich noch:

Kapitän Tuffi: auf großer Reise, bevor er aus der Schwebebahn in die Wupper fiel.Kapitän Tuffi: auf großer Reise, bevor er aus der Schwebebahn in die Wupper fiel.

Vielleicht noch dies:

ein Hutmodel, Dali und Troubadix: wie passt dies zusammen?ein Hutmodel, Dali und Troubadix: wie passt dies zusammen?

Nature morte - Stillleben heute

Die Galerie Gecko in den Solinger Güterhallen hat wieder eine interessante Mischung zeitgenössischer Künstler aufgetan, die eines gemeinsam haben, das Thema Stillleben, d.h. die Darstellung lebloser oder unbewegter Gegenstände:

Fruchtschale: Fruchtschale 9.2008,  65×70cm, Joop van`t HoenderdaalFruchtschale: Fruchtschale 9.2008, 65×70cm, Joop van`t Hoenderdaal

Stillleben Industrie: Tom BrengerStillleben Industrie: Tom Brenger

Die Werke sind noch bis einschließlich 2. Mai 2010 an genannter Stelle zu betrachten. Und wer Geld für Kunst erübrigen kann und will …

Out of Order

Die Solinger Frühjahrkirmes machte heute auf mich den Eindruck, als ob die Techniker noch so einiges an Gerätschaften aus dem Winterschlaf küssen müssen.

"Achtung": Dieser Automat ist zur Zeit defekt. Bitte kein Geld einwerfen."Achtung": Dieser Automat ist zur Zeit defekt. Bitte kein Geld einwerfen.

Adolf passt aufAdolf passt auf

Flash, die rasende ReportermausFlash, die rasende Reportermaus

Weitere Fotos und Zuckerguss beim Nachbarn: Frühjahrsvolksfest

Solingen räumt aus

Da heute irgendwie der Tag der Marodie ist, …

Der Hofgarten-Investor HLG hielt heute Hof und lies verlauten, dass ab dem 10. Mai (Jahresangabe fehlt) der Hofgarten geräumt wird, d.h. dieses stylische Gartenhaus aus dem Jahre 1969 muss weichen. Wann die Maulwürfe mit Dynamit vertrieben werden, erfahren wir möglicherweise am 26. März.

ehemaliges Karstadtgebäude: samt Turmhotelehemaliges Karstadtgebäude: samt Turmhotel

Im Gebälk der alten Dame ächzt es

Müngstener Brücke: im Dezember 2008Müngstener Brücke: im Dezember 2008

Hier die Pressemitteilung der DB Mobility Logistics AG:

Strecke Solingen - Remscheid (Müngstener Brücke)

Streckenklasse reduziert / Keine Einschränkungen für den planmäßigen Personenverkehr

(Düsseldorf, 12. März 2010) Die Streckenklasse der Eisenbahnstrecke zwischen Solingen und Remscheid wird nach Inspektionsarbeiten auf der Müngstener Brücke mit Wirkung vom kommenden Montag, den 15. März 2010, herabgesetzt. Grund sind Schäden an Lagern der Brücke. Die Schäden wurden bei routinemäßig durchgeführten Inspektionsarbeiten entdeckt. Die Standsicherheit der Brücke ist unverändert gegeben.

Die Reduzierung der Streckenklasse bedeutet eine Verringerung der maximal zulässigen Achslasten, damit das Brückenbauwerk kurzfristig entlastet und einer Ausweitung des Schadens vorgebeugt wird.

Der planmäßige Personenverkehr (Regionalbahn 47, Solingen-Remscheid-Wuppertal) kann die Brücke weiter ohne Einschränkungen passieren; die Auswirkungen für Güter- und Sonderzüge müssen jeweils im Einzelfall geprüft werden. Züge, die die Müngstener Brücke aufgrund zu hoher Achslast nicht befahren dürfen, werden über Wuppertal-Ronsdorf umgeleitet; die Erreichbarkeit von Remscheid ist damit sichergestellt. Die DB Netz AG steht im Dialog mit den betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen sowie den anliegenden Städten.

Die planmäßige Inspektion des Brückenbauwerks sowie die Untersuchungen zur Ermittlung der Schadensursache durch die DB Netz AG werden noch bis Ende 2010 andauern.