Sinneswald

Mythos Deutschland

Mythos am Abgrund ?: Künstler: Ariane Schuster, LeverkusenMythos am Abgrund ?: Künstler: Ariane Schuster, Leverkusen

SinnesWald - Mythen - V

Der Mars und seine Männchen: Künstler: Regine EvertzDer Mars und seine Männchen: Künstler: Regine Evertz

Würden sie diese Erde bzw. ihre Verwohner verstehen, wären es vermutlich Breitmaulfrösche.

SinnesWald - Mythen - IV

Mein Ego …

Schablone: Dualität, positiv und negativSchablone: Dualität, positiv und negativ

fand ich im privaten Teil der „Ideenschmiede“

Spinnerei: Atelier im MurbachtalSpinnerei: Atelier im Murbachtal

Zum Künstler kann ich nichts sagen.

SinnesWald - Mythen - III

Janus: (Künstler: Ingrid Hilgeroth)Janus: (Künstler: Ingrid Hilgeroth)

Herkunft uneindeutig. Frühe vorchristliche Erwähnungen verweisen auf griechischen, römischen und sogar altvedischen (Rigveda) Ursprung.

Allen gemein wird er als Gott des Ursprungs gesehen, der Anfang, Eingang, Neubeginn und Geburt symbolisiert.

Als zweigesichtiges Wesen mit der Gabe ausgestattet, beide Seiten gleichzeitig zu sehen, vereinen sich in ihm die Gegensätze:

Eingang – Ausgang
Geburt – Tod
Weiss – Schwarz

SinnesWald - Mythen - II

Zyklopenauge: von Michael Roger NeumannZyklopenauge: von Michael Roger Neumann

„Der Zyklop“

äugt aus der Unterwelt – dem Tartaros! Aus dem befreite ihn der alte Göttervater Zeus, der schon damals alternative Energien sinnvoll zu nutzen wusste: Er ließ die Zyklopen als Schmiede für sich arbeiten.

Eine Reduktion auf das Wesentliche.

Irgendwie stehe ich mit dieser Erklärung auf dem Schlauch – eben Kunst.

SinnesWald - Mythen - I

Wer schön sein will muss leiden

Schönheit: 1750 x 400 x 400 mm, Metall, Maik EdigerSchönheit: 1750 x 400 x 400 mm, Metall, Maik Ediger

Da nehmen wir doch schon einmal Maß

MaßnahmeMaßnahme

Mythos Sinneswald

Mythos: SinneswaldMythos: Sinneswald

Ich habe keine Ahnung, ob dies eine Freudsche Fehlleistung ist. Heute wurde im Murbachtaler Sinneswald die Skulpturenausstellung zum Thema „die Mythen“ eröffnet.

Die Ausstellung ist täglich geöffnet bis Ende Herbst 2009.

Wie immer gab und gibt es viel Künstliches zu entdecken.

Fortsetzung: folgtFortsetzung: folgt

Syndicate content