30. Juni

Was lag sonst noch an?

Ach ja, die Walder Bürgerinitiative verzichtete die Tage auf ein teures Bürgerbegehren. Was mit dem Pina-Pausch-Platz begann, endet im Walder Markplatz. Begraben der politisch mit ins Spiel gebrachte Name Hindenburgplatz und die Erinnerung an die notorische Raucherin und begnadete Tänzerin. Vergessen auch der 1. Todestag Pina Bauschs. Am 30. Juni 2009 verstarb die gebürtige Solingerin in Wuppertal.

Focher Straße 10: es war einmal (August 2008)Focher Straße 10: es war einmal (August 2008)

Ihr Geburtshaus im Jahre 2005, August

Focher Straße 10Focher Straße 10

Focher Straße 10: (gelb lackiertes Gebäude)Focher Straße 10: (gelb lackiertes Gebäude)

Wenn die Politik die Straßennamen zu ihren Zwecken missbraucht …

Trackback URL for this post:

https://blog.tetti.de/trackback/2137

Comments

Hotel ich-habe-den-Namen-vergessen

Zu meiner Taxifahrerzeit (1984 bis 1991) hiess der Laden bei Insidern "zur-polierten-Fresse".
Das Stammpublikum waren eher rauhe Gesellen aus der Baubranche.
Da ich eher der höfliche Typ bin, hatte ich allerdings nie "Stress" mit den Fahrgästen.

Gruss
Jens

Hotel Diegel?

Ich fand im Zwischennetz folgenden Artikel: Hotel Diegel und Pina Bausch

Der Artikel stammt aus der Zeitung tacheles Nr. 18, Sommer 2000

Was noch bemerkenswert sein könnte. Wenn ich da nichts verwechsele, so ist der Autor des Artikelbeitrages aus dem Jahre 2000 einer der treibenden Kräfte, die mit Hilfe der Pina-Bausch-Ehrung (Straßenumbenennung) den Hindenburgplatz bzw. den Namen austreiben wollten.

Diegel?

Stimmt alles.
Frank Knoche war und ist ja auch Walder.

Gruss
Jens

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.