StVO

Linien kommen und gehen

Anfang Juli 2013 war mir in meinen gewohnten Umfeld abseits des großen Stadttrubels diese weiße Markierung aufgefallen, die über Nacht entstanden war:

DreiecksmusterDreiecksmuster

Tage später bemerkte ich, dass hier eine Einfahrt markiert wurde, die vom örtlichen Bauern -oder sonst wem - genutzt wird, um eine Pferdeweide zu erreichen. Ergibt Sinn.

Zugang zu einer Pferdeweide: soll möglichst freigehalten werdenZugang zu einer Pferdeweide: soll möglichst freigehalten werden

Heute bemerkte ich, dass wieder jemand Hand angelegt hat:

Übermalte StreifenÜbermalte Streifen

Mir fehlt dazu eine Erklärung.

Vielleicht hat sich jemand beschwert, dass die Grenzmarkierung in X- und nicht in N-Form aufgebracht wurde. Nur als Erklärung: Grenzmarkierungen in N- oder X-Form kennzeichnen kurze Straßenabschnitte, auf denen das Halten und Parken untersagt ist.

Syndicate content