Morgentau

Verbunden und versponnenVerbunden und versponnen

Und ich dachte, das Problem Balkhauser Kotten wäre vom Tisch. Nein, ich fand es heute Morgen auf dem Frühstückstisch bei Kaffee und Marmeladenbrötchen im Solinger Intelligenz-Blatt wieder:

Schleifermuseum Balkhauser KottenSchleifermuseum Balkhauser Kotten

Kampf um Balkhauser Kotten geht weiter (Soliner Tageblatt, 13.11.2013)

Demnach klärt man in drei Wochen, wer den Kotten in Besitz nehmen darf? Gutemine oder Automatix ?

Eiszeit im Balkhauser KottenEiszeit im Balkhauser Kotten

Nachtrag 14.11.2013:

Balkhauser Kotten: Tiefer Riss im Verein (Solinger Tageblatt, 14.11.2013)

Trackback URL for this post:

https://blog.tetti.de/trackback/5753

Comments

Balkhauser Kotten

Irgendwie macht mich das Nachdenklich, wo Frau Molinari auftritt gibt es Zoff. Zuerst leben und wirken die Kustoden über Jahre im Kotten und jetzt wechseln sie immer schneller.

Andere Zeiten andere Ansprüche

Ich glaube nicht, dass die Anwesenheit von Frau Molinari der primäre Grund für den Zoff ist.

Wenn ich das richtig beurteile, dann haben die ersten beiden Kustoden (Oslender und Knoop) als freischaffende Künstler den Balkhauser Kotten als ihr persönliches Atelier betrachtet, und so gehegt und gepflegt. Quasi als Abfallprodukt konnte man als Besucher hin und wieder einen Blick in das Museum werfen (so meine Erfahrung nach der Jahrtausendwende). Nach dem Tode des Bauunternehmers und Architektes Klaus Weber im Jahre 2004 zog das 21. Jahrhundert in den Kotten ein und man erwartete von den Kustoden eine Vollzeitbetreuung des Museums für freies Wohnen im historischen Gebälk. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann jemand auf die Idee kommt zu hinterfragen, ob sich das rechnet. Wenn dann die Chemie bei den Akteuren nicht stimmt, muss das Pulverfass irgendwann explodieren.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.