ExtraTour

Bergische Museumsbahnen: Wuppertal-KohlfurthBergische Museumsbahnen: Wuppertal-Kohlfurth

Hans Joachim de Bruyn-Ouboter; Vorsitzender des Bergischen Ring e.V. empfiehlt:

Am Ostersonntag startet der Bergische Ring seine achte Saison. In bewährter Weise auf ExtraTour von April bis Oktober, an jedem zweiten und vierten Sonntag. Detaillierte Informationen: www.bergischer-ring.de – „Aktuelle Informationen“. Der Bergische Ring bietet Ihnen für Ihren Osterspaziergang einen Osterstrauß von Lebendigen Museen, Historischen Straßenbahnen und unserem Historischen Oberleitungsbus:

  1. Bergische Museumsbahnen – Die Historischen Straßenbahnen in Wuppertal-Kohlfurth
    Fahren Sie mit den Historischen Straßenbahnen durchs romantische Kaltenbachtal, eines der schönsten bergischen Freizeit- und Wandergebiete, mit dem Manuelskotten. Fahrplan: Kohlfurther Brücke ab 10:40 bis ca. 17:20 Uhr; ca. alle 30 Minuten. www.bmb-wuppertal.de
  2. Manuelskotten – Der letzte wassergetriebene Wuppertaler Schleifkotten
    11:00 — 17:00 Uhr – Führung und Demonstration der Maschinen. www.manuelskotten.de
  3. Obus-Museum Solingen – Der Historische Obus auf „RitterTour“ nach Schloss Burg
    Unser prächtiger Oldtimer-Obus Uerdingen-Henschel ÜH IIIs aus dem Jahre 1959 fährt die „RitterTour“ jeweils am zweiten Sonntag im Monat. Er pendelt zwischen Wuppertal-Vohwinkel, gegenüber der Schwebebahn-Endstation, und Schloss-Burg, Burg Brücke. Zu- und aussteigen können Sie an jeder Haltestelle, z.B. am Solinger Graf-Wilhelm-Platz oder in Gräfrath mit seiner idyllischen Bergischen Altstadt, mit Deutschem Klingenmuseum und Museum Baden, mit Restaurants und Cafés. Abfahrt in W-Vohwinkel: 12.37 Uhr, 14.07, 15.52 und 17.37 Uhr (diese Fahrt nur bis Graf-Wilhelm-Platz!). Abfahrt SG-Burg Brücke: 11.48 Uhr, 13.22, 15.07 und 16.52 Uhr. Zusätzlich 11.05 Uhr Graf-Wilhelm-Platz nach Burg. Die Abfahrtszeiten der Haltestellen: www.bergischer-ring.de „Service“ – „Pressemitteilungen“ – „Fahrpläne und Preise“ – „RitterTour“ sowie www.obus-museum-solingen.de
  4. Schloß Burg – Die Heimliche Hauptstadt des Bergischen Landes
    Die Burg der Bergischen Herzöge und das „Bergische Museum“ zeigen die großen historischen Ereignisse und den Alltag im Bergischen Land vom Mittelalter bis ca. 1900. Von Karfreitag bis Ostermontag macht die „Wahre Bergische Ritterschaft“ das Bergische Mittelalter wieder lebendig. www.schlossburg.de und www.bergische-ritterschaft.de
  5. Wülfingmuseum – Die Historische „Textilstadt Wülfing“ in Radevormwald-Dahlerau
    11:00 — 17:00 Uhr. Aktionstag: „Energie aus Dampf und Wasser“. Dampfmaschine in Aktion! Die schönste Dampfmaschine des Bergischen Landes wird elektrisch zum Laufen gebracht! Führungen: 11:15, 13:15, 15:15 Uhr. www.wuelfingmuseum.de
  6. Tuchmuseum Lennep – Die Geschichte der alten Bergischen Tuchmacherstadt
    Hardtstraße 2; gegenüber dem Röntgen-Museum, in der Freiherr-vom-Stein-Schule
    Geöffnet von 14:00 (!) bis 17:00 Uhr. Präsentiert wird die Geschichte der Lenneper Tuchindustrie. Sonderausstellung: „Kammgarnspinner und Tuchmacher“ – Bilder aus der Portraitsammlung. Kombinieren Sie mit einem Besuch der Lenneper Altstadt – des „Bergischen Rothenburg“ - und des neugestalteten Deutschen Röntgen-Museums. www.tuchmuseum-lennep.de
  7. Museum Lokschuppen – Die Geschichte der ersten westdeutschen Eisenbahn
    Erkrath–Hochdahl; Ziegeleiweg 1—3, in unmittelbarer Nähe des S-Bahn-Haltepunktes Linie 8. Geöffnet von 11:00 — 17:00 Uhr. Mein Tipp: Kombinieren Sie mit dem Besuch unseres Partners, des Neanderthal Museums – dazwischen liegt ein Spaziergang von etwa 20 Minuten durchs Neandertal. www.lokschuppen-hochdahl.de und www.neanderthal.de

Trackback URL for this post:

https://blog.tetti.de/trackback/447

Comments

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.