Naturbad Wupper

Wenn ich die letzten Tage an der Wupper Revue passieren lassen, dann kann ich festhalten, die bergischen Menschen wissen sich zu helfen. Der Brückenpark erinnerte mich gestern an gute Zeiten der Liegewiese im ehemaligen Freibad Aufderhöhe.

Gewaltschütz am Auer KottenGewaltschütz am Auer Kotten

An die Baustelle am Auer Kotten erinnern nur noch kleine kahle Stellen in der Botanik, ansonsten läuft der Betrieb der Turbine wieder auf vollen Touren.

Und bitte jetzt nicht auf die Idee kommen, dass die Wupper hier an dieser Stelle 77 Meter tief wäre.

77,32 üNN77,32 üNN

Trackback URL for this post:

https://blog.tetti.de/trackback/2202

Comments

Naturbad

so natürlich rein wie die Wupperklärwerke und die Vergangenheit des Flusses es zulassen.
Darf man einen Eimer Sand, den man zum Beispiel in Balkhausen am Ufer der Wupper gefüllt hat, wieder zurück in die Wupper kippen?
NEIN! Darf man nicht. Dieser Sand ist als Sondermüll zu entsorgen. Er darf keinesfalls dort wo er herkommt wieder abgelagert werden. Darüber sollte sich jeder der Abkühlung in der Wupper sucht bewusst sein.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.