Feuersalamander und Zwergsklippen bei Nacht

Beim Blick aus dem Fenster starrt mich der Nebel an. Gute Gelegenheit auf eine kommende Nachtwanderung hinzuweisen, die die Biologische Station Untere Wupper am Freitagabend (9. Oktober 2009, 20.00–22.30 Uhr) veranstaltet.

Feuersalamander: (Salamandra salamandra)Feuersalamander: (Salamandra salamandra)

Unmittelbar unter der Müngstener Brücke beginnt eines der größten Naturschutzgebiete des Bergischen Landes. Die hier entlang der Wupper teilweise imposant hervortretenden Felsstrukturen mit ihren Spalten und Höhlen und die seitlich gelegenen vielen schmalen Siefentäler mit ihren klaren Mittelgebirgsbächen lassen Raum für den „Wegnarr“ wie der Feuersalamander auch im Volksmund genannt wird. Und wer die Wanderung mitmacht, wird begreifen warum dies so ist. Denn ist das Tier mit den vielen Namen tagsüber nahezu unsichtbar, taucht es insbesondere in feuchten, milden Nächten urplötzlich auf um im Schutz der Dunkelheit auf Salamanderart nach Nahrung zu suchen.

Aber es gibt auch zahlreiche Sagen und Geschichten rund um die Wupper Berge, die in der Dunkelheit erzählt ein ganz neues Licht auf dieses Stück Natur werfen.

Treffpunkt samt Taschenlampe und warmer Kleidung ist die Bushaltestelle „Müngsten Brückenpark“ (CE 64, 658) (SG)

Quelle: www.bsmw.de – Veranstaltungen, Vorträge, Exkursionen in der 2. Jahreshälfte

Link: Zwergsklippe

Trackback URL for this post:

https://blog.tetti.de/trackback/1022

Comments

ToDo

Man! Feuersalamander und Blindschleiche - ziemlich weit oben auf meiner todo Liste! Wo hast Du das putzige Tierchen denn aufgespürt?

Lurchi

begegnete mir vor vier Jahren bei einer ähnlichen nächtlichen Veranstaltung – ebenfalls im Oktober rund um den Müngstener Brückenpark, der damals im Bau war.

Das werd ich mir mal

Das werd ich mir mal anschaun.

alltäglich

Für einen echten Cacher sollte ein Feuersalamander nichts besonderes sein.
Traurig wird es dann, wenn man ein Tierchen leblos auffindet. Da sie sich unter locker in der Gegend liegenden Steinen verbergen, erleben sie tötliche Enge, wenn das große Tier den lockeren Stein feste nach unten tritt.

In Naturschutzgebieten

bleibt man auf den Wegen.

Freiheit

Salamander sind freie Lebewesen. Sie kümmern sich nicht um irgendwelche Schilder. Salamander suchen sich ihren Lebensraum nach den örtlichen Gegebenheiten. Salamander leben selten in Naturschutzgebieten.
Straßen und Wege queren Naturschutzgebiete. Salamander, Kröten, Hasen, Rehe, Hirsche und Wildschweine queren solche Wege. Wir haben den Tieren die natürlichen Feinde (Bären, Wölfe, Krankheiten) genommen und haben neue Feinde geschaffen: Automobile.

Trotzdem

sollten Geocacher in Naturschutzgebieten auf den Wegen bleiben.

Geocacher

Gilt dies auch für Personen, die im Besitz eines gültigen Fischereischeines sind?

guter Punkt

Auch so ein Ärgernis.
Aber die machen wenigstens den Weg frei.

Im Tal der Feuersalamander

Es leben wirklich erstaunlich viele dieser Tiere an der Wupper. Zwischen Müngsten und Glüder scheinen die Bedingungen optimal zu sein. Wer an der Veranstaltung teilnimmt wird mit Sicherheit welche sehen.

Im Tal des Todes

"Wer an der Veranstaltung teilnimmt wird mit Sicherheit ..." einige tottrampeln.
Oh Salamander, hüte dich vor Menschen, die in Horden auftreten -- sie berechnen nicht, was sie tun.

Im Tal der Schwermetalle

Die Gefahr, durch die andauernde Aufnahme von Schwermetallen in der Wupper zu ertrinken, ist wahrscheinlich größer.

Zu dem Getier

Ein Feuersalamander hat sich sogar im Technikschacht meines Schwimmbads häuslich eingerichtet, unter den Molchen und Fröschen scheint er sich wohlzufühlen.

Eine Blindschleiche kroch mir übrigens letztens in Wipperfürth über den (gepflasterten) Weg. Ich hab sogar Foto :-o)

WO

habe ich die letzte Blindschleiche gesehen?
Ach ja, am Herzbach. In der Nähe vom Rüdenstein Denkmal, in Solingen-Obenrüden an der Wupper.

Ausgestorben?

Wenn Du die Letzte ihrer Art gesehen hast … ArminG zu spät, wieder ein Punkt weniger auf der Liste.

Ich hab noch eine

im Jahr 2009 fotografiert.
Leider hat sie nicht ganz drauf gepasst.

Blindschleiche: (Anguis fragilis) eine Echsenart innerhalb der Familie der Schleichen (Anguidae)Blindschleiche: (Anguis fragilis) eine Echsenart innerhalb der Familie der Schleichen (Anguidae)

Blind schleichen

Oh ein Blindschleichen-vorzeige-Thread. Super!
http://www.dieolsenban.de/blog/2009/05/26/schleich-di/
Können wir uns darauf einigen, dass man auf obiger Veranstaltung möglichst nicht blind schleichen sollte um den Amphibientottrampelquotient möglichst niedrig zu halten?

na klar

Brillenputztücher und Nachtsichtgeräte mitnehmen.
Dann sollte sich der Schaden in Grenzen halten.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.