Grillplatz

Freilauffläche, nur für Hunde?

Freilauffläche für Hunde: Stadt SolingenFreilauffläche für Hunde: Stadt Solingen

0,06 m² Auslauf mit Hundekot-Tütenspender ? Tolle Leistung. Hat jemand eine Idee, wie die Hunde an der vertikalen Fläche haften? Müssen die zuvor Magnete fressen?

Wo wir schon im Bärenloch sind:
Am Gründonnerstag veröffentlicht die Stadt Solingen auf ihrer hyperschnellen Website diese auffallende Pressemeldung:

Brandgefahr: Grillen verboten

(pa) Wegen der Trockenheit ist die Waldbrandgefahr zurzeit hoch (Stufe vier auf einer Skala von eins bis fünf). Auf den offiziellen Grillplätzen in den Freizeitanlagen Engelsberger Hof und Bärenloch darf deshalb bis Ostermontag nicht gegrillt werden. Wie es danach weitergeht, hängt vom Wetter ab.

Am Mittwoch ist in allen lokalen Medien das Geschrei groß, dass sich kein Vollpfosten daran gehalten hat. Angeblich wusste nicht einmal die Polizei davon. Warum erinnert mich das jetzt an den Bau einer intergalaktischen Umgehungstraße, deren Baupläne jahrelang in einem Kellerbüro auf Alpha Centauri auslagen?

Apropos Tüten mit Hundekot. Wer hat eigentlich einigen dieser Dosenöffnern beigebracht, dass man die Hinterlassenschaften seines Fiffis eintütet und diese befüllten Tüten dann sorglos in die Botanik entsorgt?

So darf gegrillt werden:

die Grillordnung der Stadt Solingen

öffentlicher Grillplatz: einst in Oberburgöffentlicher Grillplatz: einst in Oberburg

(pa) Zu Beginn der Grillsaison erinnert die Stadt Solingen an ihre Grillordnung, die „wildes Grillen“ in den Grünanlagen nicht erlaubt, wohl aber auf dem Grillplatz im Bärenloch und in der Grillzone am Engelsberger Hof. Beide Bereiche sind gekennzeichnet. Veranstaltungen, an denen mehr als 100 Personen teilnehmen, müssen auch dort beim Stadtdienst Natur und Umwelt, Telefon 290-6572, angemeldet werden.

Damit das Gras nicht zu Schaden kommt, sollte die Glut mindestens 35 Zentimeter über dem Boden lagern, aus dem selben Grund sind auch Lagerfeuer und Einweggrills nicht gestattet.

Wegen der Brandgefahr sollte der Sicherheitsabstand zu Büschen und Bäumen mindestens 25 Meter betragen. Die Erlaubnis zum Grillen gilt zwischen 11 und 21 Uhr, um 22 Uhr sollte man die Grünanlagen verlassen haben.

Grundsätzlich gilt: man nimmt Rücksicht auf andere, lässt den Platz in ordentlichem und sauberem Zustand zurück. Dazu gehört auch, dass man Glutreste vollständig löscht, die Asche und andere „Reste“ mitnimmt und zu Hause entsorgt.

Den Burger Grillplatz am Sportplatz scheint es nicht mehr zu geben. Verständlich, wenn man wie oben sieht, der Grillplatz offensichtlich mit Pennemünde verwechselt wurde.

Grillzone: Kohle bitte entsorgen !Grillzone: Kohle bitte entsorgen !

öffentlicher Grillplatz

öffentlicher Grillplatz

einst in Oberburg

Syndicate content