Verkehrsgünstige Lage

Wenn ich das gelbe Schild vor Ort richtige deute, dann dürfte das linke Bauwerk einen neuen Eigentümer suchen.

Fachwerkhaus Odentaler Weg 131: steht als Nummer 872 seit dem 7.8.1995 in der Solinger DenkmallisteFachwerkhaus Odentaler Weg 131: steht als Nummer 872 seit dem 7.8.1995 in der Solinger Denkmalliste

Was macht die angedrohkte Baustelle am Auer Kotten? Auf dem Wanderer-Parkplatz und am Rande des Odentaler Weges herrschte zwar starkes Autogedränge, aber vermutlich nur durch die paddelnden Kanuten bedingt. Am angedachten Baustellengelände hat man bisher nur einen Baum gefällt und einem Teil der Wupperböschung den Urwaldknöterich entfernt – der besseren Aussicht wegen?

Auer Kotten, WupperAuer Kotten, Wupper

Einschub 04.09.2011: Gleicher Ort eine Woche später

Baustelle Auer KottenBaustelle Auer Kotten

Offensichtlich blickt man selbst bei der Telekom nicht mehr durch im Schilderwald bzw. bei den ganzen eingeschlagenen Markierungen und hat daher eine innovative Variante hinzugefügt.

Telefonmast mit zweidimensionaler Strichcode der Telekom: QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“) oder DataMatrix-Code?Telefonmast mit zweidimensionaler Strichcode der Telekom: QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“) oder DataMatrix-Code?

Trackback URL for this post:

http://blog.tetti.de/de/trackback/3753

Kommentare

Datamatrix

Das ist kein QR-Code, das ist ein Datamatrix.

Danke für den Hinweis

:-)

Knöterich

Sind die verbleibenden Stengel nicht ein wenig groß für Knöterich?
Aber ich kenne das Zeug auch nur aus Nachschlagewerken.

Was derzeit Auen und Wupperufer überflutet ist das Springkraut (Wupperorchidee), bis zu 2m hoch, mit rosafarbenen, orchideenartigen Blüten und einem intensiven Geruch. Das Zeug breitet sich wie eine dichte Mauer entlang Flüssen und Wegen aus.
Da lohnt es sich, mal freizuräumen.

An vielen Stellen fällt es allerdings auch schon wieder zusammen.

Japanischer Staudenknöterich

Es war der Japanische Staudenknöterich. Rechts unten im Bild kannst Du noch die Blätter verbliebener Exemplare erkennen. Ebenfalls auf der Landzunge (rechts im Bild), die den Untergraben von der Wupper trennt, erkennt man den Knöterich in voller (heller) Blüte.

Knöterich, Springkraut und Riesen-Bärenklau, alles Neophyten, die sich an der Wupper fast ungebremst ausbreiten.

Tack

Ach dieses Zeug. Ja, habe ich schon oft gesehen.

Markierung an Telefonmasten

Tach zusammen,
weiß jemand von euch, was die Zahlen auf den Metallmarkierungen zu sagen haben?

Gruß

Frank

nur ne Nummer


und so ein Index in die Datenbank. Darin dann weitere Infos. Fund im Netz.

Dumm ist nur, dass nach einer Weile hier und dort nur noch die zwei Nägel zu finden sind, aber dazwischen keine Alu-Schildchen mehr, so zB hier

Markierungen der Telekomiker

Das Dreieck gibt die Holzart an: (1=Kiefer, 3=Fichte, Tanne, Douglasie) (hier: 3)
Das Viereck markiert das verwendete Tränkverfahren/Schutzmittel (Kennziffer lt. Kontrakt) (hier: 261)
Das Runde zeigt das Tränkwerk und das Tränkungsjahr an. (hier: 31, 1991)

Unterhalb dieser Markierung wird in größeren Ziffern die Stützpunktnummer vermerkt. (hier: 6)

Odentaler Weg

Odentaler Weg 131 - steht schon länger zum Verkauf. Fahre da öfter vorbei. Wenn ich mich nicht ganz schwer irre, dann stehen weiter unten Richtung Wupperbrücke auch ein oder zwei Fachwerkhäuserl leer.

Problem - Denkmalliste hin oder her - WER tut sich so ein altes Fachwerkgebälk an?

Altes Haus kriegt nunmal "Falten".

Irgendwann ist Ende....

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.