Sofortige Sperrung der Wupperbrücke Strohn in Glüder

Wupperbrücke in Strohn: neben dem Solinger TierheimWupperbrücke in Strohn: neben dem Solinger Tierheim

Ein weiteres Kapitel zu Solingen und seinen Brücken. Hier die Pressemitteilung der Stadtwerke Solingen im Wortlaut:

Solingen, 18.3.2015
Verkehrssicherheit der Brücke erheblich beeinträchtigt!

Die Wupperbrücke Strohn in Solingen Glüder wird ab sofort für alle KFZ, Pferde und Fahrradfahrer gesperrt. Grund für die Sicherheitsmaßnahme ist der Zustand der Brücke und ein Gutachten, das die Stadtwerke Solingen in Auftrag gegeben hatten. Die Brücke stammt aus den 1920er Jahren und diente der Wasserversorgung, da an der Brücke Rohrleitungen montiert waren. Die Rohrleitungen sind nicht mehr in Betrieb. Die Brücke selbst wird häufig von Fußgängern, Reitern und Fahrradfahrern genutzt. Sie ist Bestandteil des Radverkehrsnetzes NRW (geplanter „Wupper-Radweg“), doch aufgrund schwerwiegender baulicher Mängel nicht mehr befahrbar.

„Die Stadtwerke ergreifen nach dem Gutachten diese Sofortmaßnahmen, weil sie als Baulastträger der Verkehrssicherungspflicht unterliegen. Es muss sichergestellt sein, dass die Brücke nicht zu hoch belastet wird und unter Umständen jemand zu Schaden kommt“, erklärt Martin Diederich, Abteilungsleiter Gebäudemanagement der Stadtwerke Solingen.
Aus diesem Grund wird die Wupperbrücke Strohn nicht nur für alle Kraftfahrzeuge umgehend gesperrt, sondern auch für Fahrradfahrer und Pferde. „Die zu geringe Geländerhöhe macht das Befahren mit Fahrrädern nicht mehr zulässig. Pferde dürfen die Brücke aufgrund der hohen entstehenden Punktlast ebenfalls nicht überqueren - auch nicht an der Hand geführt“, erläutert Diederich weiter. In den nächsten Tagen werden weitere Warnschilder und Absperrungen erfolgen. Die Brücke wird ab sofort nur noch als reine Gehwegbrücke freigegeben. Fahrradfahrer dürfen die Brücke nur noch ‚schiebenden Rades‘ passieren.

Ich frage mich gerade, was ist mit der Brücke über den Obergraben? Hat die nicht eine ähnliche Geländerhöhe?

dringende Sanierungsarbeitendringende Sanierungsarbeiten

Trackback URL for this post:

http://blog.tetti.de/de/trackback/6752

Kommentare

Ich reiß mich weg. Das Ding

Ich reiß mich weg. Das Ding wiegt mind. 20 Tonnen. Und 500kg Pferd sollen nun zum Problem werden.

Noch besser aber die Sache mit der Brüstungshöhe! Jetzt fahr ich da schon seit über 25 Jahren mind. 20 x pro Jahr mit dem Mountainbike lang und immer habe ich gedacht: Oh, oh, oh, dass ist aber niedrig! Mehrfach bin ich nur in letzter Sekunde durch halsbrecherisches Verlassen des Sportgerätes dem sicheren Sturz in die schwarzen Fluten entkommen. Endlich wird die Stadt Ihrer Verantwortung gerecht. Glücklicherweise bevor etwas geschehen konnte...

Vermutlich sind es die Balken

die 2004 erneuert wurden.

Brückenrenovierung: September 2004Brückenrenovierung: September 2004

Damals waren einige Exemplare marode.

Fäulnis im GebälkFäulnis im Gebälk

Nach 11 Jahren in der Natur könnte es jetzt erneut so weit sein.

Und was die Brüstung betrifft: Ich warte schon seit längerer Zeit darauf, dass Brücken vollständig in ein Drahtgeflecht eingehaust werden (wie diese Lebendfallen für Mäuse). Dann hätten es auch Selbstmörder schwerer sich in die Tiefe zu stürzen.

Drahtkäfig

Einen Drahtkäfig um Brücke findest du hier: Tiergartentreppe und -brücke. Das ist ein Schutz gegen die wilden Monster aus Bayer-Land. Der Abstieg von der Tiergartenstraße hinunter zur B7 führt mitten durch/über Bayer-Werksgelände. Ein abenteuerlicher Weg. Versuch es mal

In Florida habe ich so etwas auch gesehen: eingegitterte Fußgängerbrücken über Autobahnen. Da sollen wohl die Kids daran gehindert werden, Alligatoren auf fahrende Autos zu werfen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.