Street-View -- Solinger Architektur

Bemerkenswert, welche Vielfalt an Bauwerken bei uns so an den Straßenrändern zu finden ist.

GasstraßeGasstraße

Und wenn man einmal genauer hinsieht, beispielsweise den Tretminensuchblick vorübergehend aufgibt:

Stuckgesicht: an einem Haus an der HolbeinstraßeStuckgesicht: an einem Haus an der Holbeinstraße

Herr Olsen hatte es schon vor einem halben Jahr entdeckt, das Gesicht an der Mauer. Mehr durch Zufall entdeckte ich es gestern selber.

Hier noch ein kleines Detail:

Jahreszahl 1907: oder sehe ich da die großen Ohren eines Elefanten?Jahreszahl 1907: oder sehe ich da die großen Ohren eines Elefanten?

Technorati Tags:Technorati-Tags:

Trackback URL for this post:

http://blog.tetti.de/de/trackback/2690

Kommentare

Bergischer Löwe

Bei der Nase tippe ich eher auf 'Löwenmähne'. Die Zähne im Maul sind etwas kariös angefressen und verbogen.

Lemur

Mir kommt da eher ein Lemur in den Sinn.

Feuchtnasenaffen

Stimmt, danke für den Hinweis.

Gasstrasse

..das ist die Villa der Familie Köller (Gesenkschmiede Hugo Köller) in den Resten der Firma residiert nun "Kalla" Kuntze.
In den Siebzigern verlagerte man die Schmiede auf die Lüneschlossstr. Köller war übrigens eine Zeit lang die Schmiede der Pumamesser (der Guten). Heute hat Puma anscheinend einen eher mediokren Ruf.

Gruss
Jens

FÖÖN

Danke für die Information. War mir neu.

Genau, Kalla baut seit Jahrzehnten Boxen, die soviel Druck produzieren, dass Du dir damit die Haare trocknen kannst - jedenfalls den feuchten Flaum einer Glatze.

FÖÖN audiotectureFÖÖN audiotecture

Das ist nicht die Villa

Das ist nicht die Villa Köller, sondern die Villa der Fam. Küpper, die auf dem Gelände nebenan eine Schmiede betrieb.
Die Fa. Köller befand sich auf der Grünewalder Str.
Sie wurde 1990 verkauft und befindet sich heute in Aufderhöhe

Korrektur

Danke für den Hinweis.

Wenn man im Solinger Stadtarchiv bzw. im Ratloshaus nicht Angst hätte, dass man sich auf ihre Kosten bereichern würde, wäre ein Gang ins Stadtarchiv ergänzend hilfreich. So bleibt es vorerst bei den Informationen, die mir zugetragen werden.

Widerspruch gegen Veröffentlichung durch Tettis Street View

Hiermit nutze ich die mir zustehende Möglichkeit, der Speicherung und Veröffentlichung von Aufnahmen in jedweder Form der eigenen Person, von eigenen Kraftfahrzeugen und selbst bewohnten oder genutzten Gebäuden bzw. Grundstückseigentum durch Tettis Street View zu widersprechen.

Günther Schoffhop

Recht so!

So ist das richtig! Wo kämen wir sonst hin... ;)

Dabei habe ich

den deutschen Schäferhund schon freiwillig verpixelt.

Darf man Katzen ablichten?

Villa der Industriellenfamilie Küpper

Das ist leider ein Irrtum. Diese Villa wurde von dem Industriellen August Küpper für seine Tochter Emeline und deren Ehemann Julius Hasselbach errichtet. Das angrenzende Arreal beherbergte das Stammwerk der Gesenkschmiede Küpper (die heute als KMS Gesenkschmiede weiter besteht). Letzte Besitzerin aus der Familie bis in die 1980er Jahre war die Enkelin August Küppers, Marga Küpper-Hasselbach. Sie heiratete später in erster Ehe den Oberregierungsbaurat und Träger des preussischen Staatspreises Dr. Friedrich Georg Baumeister von Bretten und in zweiter Ehe den Solinger Fabrikanten Helmut Eickhorn (Eickhorn Besteckfabrik).

Der arme Hund

Katzen dürfen abgelichtet werden, auch Hunde, aber auf Wunsch der jeweiligen Eigentümer nur die Bilder verpixeln, niemals die Tiere selbst!
Das gilt selbstverständlich auch für meine kleine Möschderjall.
Übrigens, wo ist der verpixelte Hund denn jetzt, lebt der noch?

Günther

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.