Auf Kommentar antworten

Demosaicing

Die Rohdaten liegen ja als Helligkeitsinformationen der einzelnen Pixel vor. Da über diesen normalerweise (außer bei den Sigmas) eine Bayer-Filter liegt können diese Pixel nur die Helligkeit der Farbe des korrespondierenden Filterelements für diesen Pixel (also Rot, Grün oder Blau) speichern. Damit bei der Ausgabe des Bildes kein RGB-Mosaik herauskommt müssen die einzelnen, monochromatischen Pixel mit den jeweiligen Nachbarn verrechnet werden. Diesen Prozess nennt man Demosaicing. Und für den gibt es verschiedenen Algorithmen. Bei RT kann man auswählen, welchen man gern hätte.
-> http://en.wikipedia.org/wiki/Demosaicing

Alesum: Ich hab damit kein "Problemchen" und Tetti offenbar auch nicht. Entgegen des offensichtlich vorherrschenden Eindrucks bin ich nämlich kein Pixelpeeper. Was im Innern meiner Kamera bzw. meines Bildbearbeitungsprogramms vor sich geht interessiert mich hingegen schon.
Es war mir nur aufgefallen, dass es nicht nur meine Knipse zu betreffen scheint.

Auf Kommentar antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <b>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You can use BBCode tags in the text. URLs will automatically be converted to links.
  • Filtered words will be replaced with the filtered version of the word.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.