Meilerwoche

Meilerwoche, Tag 5

Den Regen und das Gewitter in der Nacht hat man gut überstanden, auch wenn einige Mitschläfer in ihre gummibereiften Faradaysche Käfige verschwanden.
Der heute von Kindern gebaute Meiler steht als Geruchsleuchtturm dem alten Modell in keinster Weise nach.

KindermeilerKindermeiler

das seit Samstag kockelnde Exemplar eines Kohlemeilersdas seit Samstag kockelnde Exemplar eines Kohlemeilers

Von Zeit zu Zeit entnimmt man jetzt schon fertige Holzkohle zur Abkühlung und nachfolgender Einsackung.

totes Tier auf dem Grill: für die Verpflegung der Köhler sorgt ein Teil der Solinger Bevölkerungtotes Tier auf dem Grill: für die Verpflegung der Köhler sorgt ein Teil der Solinger Bevölkerung

Von Zeit zu Zeit öffnet sich der Meiler und zeigt, welche Höllenglut in ihm steckt. Die Aufgabe des Köhlers ist, diese Löcher wieder mit Erde luftdicht zu verschließen.

offener Meileroffener Meiler

Vorsorge:

Schläuche: die Feuerwehr hat vorgesorgtSchläuche: die Feuerwehr hat vorgesorgt

Vermehrt stellt man mir die Frage: „Warum dürfen Die eine Woche lang Flora und Fauna so durch Rauch und Geruch belästigen ?“ – und bei mir steht direkt die Polizei, Verbote oder irgend welche paragraphenbewehrte Drohungen im Raum. Muss gestehen, dass ich darauf keine plausible Antwort habe. Eventuell hängt es davon ab, wer und wie um Erlaubnis fragt?

Was liegt morgen an Begleitprogramm an?

14:00 Uhr
Traditionelles Waldhandwerk am Meiler
Fällkeil, Schälmesser, Dendrometer — Geräte die kaum einer kennt, aber die zum täglichen Handwerkszeug eines Waldarbeiters gehören. Heute demonstrieren Mitarbeiter des städtischen Forstes traditionelles Waldhandwerk

20:00 Uhr
Ins Dunkel der Nacht
Naturkundliche Expedition vom Meiler durch die Wupperhänge mit Jan Boomers (BSMW)
Start: Kohlemeiler
Für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 12 J.
Bitte Taschenlampe & festes Schuhwerk mitbringen!

Für eine Ausleuchtung der Meilerbaustelle war jetzt auch gesorgt: Irgendwie fand keiner den Einschalter ;-)Für eine Ausleuchtung der Meilerbaustelle war jetzt auch gesorgt: Irgendwie fand keiner den Einschalter ;-)

Meilerwoche, Tag 4

Er arbeitet immer noch an der Verkohlung des Eichenholzes. Eine zünftige Waage zum Abwiegen der Kohle steht schon bereit.

qualmender Meilerqualmender Meiler

Die Überbleibsel vom Mittag und NachmittagDie Überbleibsel vom Mittag und Nachmittag

SpendenaufrufSpendenaufruf

Und das Ergebnis: Eine große Menge flüssiges Gold für die verrauchten KehlenUnd das Ergebnis: Eine große Menge flüssiges Gold für die verrauchten Kehlen

Erdäpfel in der roten Glut, für den kleinen HungerErdäpfel in der roten Glut, für den kleinen Hunger

gemütliches Zusammensein am Feuergemütliches Zusammensein am Feuer

Und bevor jemand irgend welche Lieder anstimmen konnte, bin ich gegangen.

Was liegt für Morgen an als Begleitprogramm:

15:00 Uhr
Bau eines Kindermeilers
Die Köhler bauen mit Kindern zusammen den „kleinen Bruder“ des großen Meilers
Ort: Meilerplatz
Für Kinder von 8-12 Jahren, Eltern sind willkommen

19:00 - 22:00 Uhr
Aufstieg zum Köhler
Auf dem Weg zum Kohlemeiler erfahren wir Waldgeschichten und Naturerlebnisse am Wegesrand mit Wupper-Tell Guido Weber
Start: Haus Müngsten, Müngstener Brückenweg
Für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 12 J. Bitte Taschenlampe, festes Schuhwerk und Verpflegung mitbringen!

Meilerwoche, Tag 3

der Meiler qualmt und schrumpft vor sich hin: unter permanenter Aufsicht der beiden Köhlerder Meiler qualmt und schrumpft vor sich hin: unter permanenter Aufsicht der beiden Köhler

Was liegt morgen, 22. August 2010 vor Ort an?

15:00 - ca. 18:00 Uhr
Was uns der Wald flüstert - Erzählwerstatt
Wer wohnt in dem Astloch? Was ist eigentlich ein Drabbeldü? Wohin führt uns diese Ameisenstraße? Fragen über Fragen und die Antworten finden wir in selbst erfundenen Geschichten. Mit Susanne Tiggemann vom
Touché Erzähl Theater
Start: Kohlemeiler
Für Kinder von 8-12 Jahren, Eltern sind willkommen

20:00 Uhr
Kartoffelabend mit Köhlerliedern & Schnack
zum gemütlichen Abend am Lagerfeuer präsentieren die Köhler einige ihrer überlieferten Lieder

Das frühe Kölsch schafft auch den stärksten Hund;-)Das frühe Kölsch schafft auch den stärksten Hund;-)

Erklärende Worte durch den Köhler Joachim Schulte: Haben Sie fragen rund um das alte Köhlerhandwerk? Dann kommen sie zum Dorperhof und fragen einfach.Erklärende Worte durch den Köhler Joachim Schulte: Haben Sie fragen rund um das alte Köhlerhandwerk? Dann kommen sie zum Dorperhof und fragen einfach.

Wie nennt man zahmes Wild? Zald?Wie nennt man zahmes Wild? Zald?

Meilerwoche, Tag 2

Was gehört heute zu jedem perfekt geplanten Event? Ganz genau: Restrooms

Toi ToiToi Toi

Eines muss ich direkt vorweg sagen: Wer Probleme mit intensiven Gerüchen hat, die sich auch gerne einmal in die Kleidungsstücke einsaugen, der sollte einen großen Bogen um den Meiler machen.

Der seit gestern Abend kokelnde Meiler müffelt gewaltig, er setzt momentan eine uns unbekannte olfaktorische Landmarke in den Wäldern rund um die Müngstener Brücke;-)

gasförmige Ausdünstungengasförmige Ausdünstungen

Die unterschiedlichen Rauchfarben (weiß = Wasserdampf) zeigen dem erfahrenen Köhler an, wo er Hand anlegen muss. Bei „blauer“ Farbe brennt es, im warsten Sinne des Wortes.

Köhler in AktionKöhler in Aktion

Was stand heute auf dem offiziellen Programm? Das sind zusätzliche Angebote zum Meiler. Um ihn selber kümmert man sich permanent, quasi Pflegestufe XXL.

14:00 Uhr
Motorsägeschnitzkunst am Meiler
Dennis Remiger ist ein wahrer Künstler mit der Motorsäge! Schauen sie ihm zu, wie er eine Tierskulptur aus einem Baumstumpf heraussägt.

Mit der Kettensäge ein Kunstwerk erschaffen: Dennis Remiger (links mit Glasflasche), ProbesitzenMit der Kettensäge ein Kunstwerk erschaffen: Dennis Remiger (links mit Glasflasche), Probesitzen

hölzerner Waldkauz: mit der Kettensäge aus dem vollen Stamm gesägt von Dennis Remigerhölzerner Waldkauz: mit der Kettensäge aus dem vollen Stamm gesägt von Dennis Remiger

16:00 - 18:30 Uhr
Glut und Feuer - Geschichten erfinden
Am Beispiel Bergischer Sagen wollen wir gemeinsam eigene Geschichten erfinden mit WUPPER-TELL Ingelore Spies
Ort: Kohlemeiler, Für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 12 J. – Bitte Sitzgelegenheit & warme Kleidung mitbringen!

17:30 Uhr
Motorsägeschnitzkunst am Meiler
Dennis Remiger in Aktion!

19:00 - 22:00 Uhr
Aufstieg zum Köhler
Auf dem Weg zum Kohlemeiler erfahren wir Waldgeschichten und Naturerlebnisse am
Wegesrand mit WUPPER-TELL Guido Weber
Start: Haus Müngsten, Müngstener Brückenweg
Für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 12 J.
Bitte Taschenlampe, festes Schuhwerk und Verpflegung mitbringen!

Müngstener Brücke über dem Brückenpark: samt dem roten Triebwagenzug, der sich "Müngstener" schimpftMüngstener Brücke über dem Brückenpark: samt dem roten Triebwagenzug, der sich "Müngstener" schimpft

Ich habe heute mein eigenes Programm gefahren. Dazu zählte der Besuch des Mukemau-Tempelchens (nur wenige Gehminuten entfernt) , von dem man aus diesen, fast ungetrübten Blick auf die Müngstener Brücke hat. Ich habe heute den Menschen kennengelernt, der am linken Baum möglicherweise einen passenden Farbpunkt anbringen könnte. Ich mag „Zukunfstbäume“, aber auch gute Aussichten.

Nutzt die Gelegenheit für einen Face-to-Face-Kontakt:

Köhler Stefan BeermannKöhler Stefan Beermann

Für Morgen ist als Begleitprogramm angesagt:

15:00 - ca. 18:00 Uhr
Was uns der Wald flüstert - Erzählwerstatt
Mit allen Sinnen begeben wir uns auf abenteuerliche Suche! Knorrige Bäume, Gerüche oder weiches Moos eignen sich hervorragend um der Fantasie Flügel zu verleihen und Geschichten zu erfinden. Mit Susanne Tiggemann vom Touché Erzähl Theater
Start: Kohlemeiler, Für Erwachsene und Familien

20:00 - ca. 22:30 Uhr
Altes Handwerk live im Flüsterwald erleben
Eine spannende Reise in die Vergangenheit mit dem WUPPER_TELL Annette Hentges
Start: Bahnhof Schaberg, Für Erwachsene & Familien
Bitte Taschenlampe & festes Schuhwerk mitbringen!

An den unglaublich machbaren Gegenlichtaufnahmen mit der Sonne und dem Rauch scheiterte ich. Mir blieb das Schattenspiel:

WaldgeisterWaldgeister

Hier erneut der Text der Biologischen Station Mittlere Wupper zum Thema:

Liebe Naturfreundinnen und –freunde,

2011 ist das internationale Jahr der Wälder. Da liegt es nahe, den Blick einmal etwas genauer auf die Entwicklung der historischen Entwicklung der Wälder im Bergischen Land zu werfen. Nicht wenige Wälder im Bergischen Land sind auf Grundlage der hier einstmals betriebenen Niederwaldwirtschaft betrieben worden. Das Landesamt für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz schreibt hierzu: „Niederwälder (»Stockausschlagwälder«) sind Zentren einer besonders hohen Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft. Pflanzen-, Pilz- und Tierarten der Wälder und des Offenlandes treffen hier kleinräumig aufeinander, da Wald- und Offenland-Phasen in einem dynamischen, zeitlich und räumlich eng verzahnten System periodisch einander abwechseln. Typische Arten der Niederwälder wie Haselhuhn, Schlingnatter, Wachtelweizen-Scheckenfalter oder Brauner Eichenzipfelfalter stehen heute jedoch weit oben auf den Roten Listen der Bundesländer.“

Vor diesem Hintergrund wurde von der Stadt Solingen und der Biologischen Station Mittlere Wupper eine 5500 m² große Waldfläche östlich von Solingen-Dorperhof ausgewählt, die aufgrund ihrer Standortbedingungen gut geeignet zur Reaktivierung der Niederwaldwirtschaft ist. Von Freitag, den 19. August bis Samstag den 27. August 2011 wird auf der im letzten Winter freigestellten Niederwaldfläche nun ein historischer Meiler aufgebaut werden, der mit dem dort geschlagenen Holz betrieben werden soll.

Los geht es am Freitag, den 19.08. mit dem Aufbau des Meilers und der feierlichen Eröffnung der Meiler-Woche. Auch die Wupper-Tells werden in dieser Woche präsent sein mit Wanderung und Aktionen, Erzählwerkstätten mit Susanne Tiggemann werden angeboten und kommunaler Forst und Biologische Station zeigen gemeinsam Maßnahmen zur nachhaltigen Waldentwicklung.

Die ganze Woche kann man den Meiler und die dort wohnenden Köhler besuchen, die rund um die Uhr die Glut bewachen und so manche Geschichte über den Wald und das Feuer auf Lager haben. Am Ende der Meiler-Woche wird schließlich der Meiler geöffnet und die produzierte Holzkohle kann gekauft werden.

Meilerwoche

Zum Kohlemeiler: nein, hier werden keine Euros verheizt, nur Eichenstämme zu Holzkohle verkohltZum Kohlemeiler: nein, hier werden keine Euros verheizt, nur Eichenstämme zu Holzkohle verkohlt

Nur zu Erinnerung: Heute Abend wird um 18:00 Uhr der Meiler am Dorperhof angezündet. Mit diesem Funken wird die Meilerwoche eingeleitet. Hoffentlich springt er nur bei den Besuchern über.

der Meilerbau ist fast vollendet: der mit Stroh abgedeckte Meiler wird derzeit mit Erde (Grassoden) abgedichtetder Meilerbau ist fast vollendet: der mit Stroh abgedeckte Meiler wird derzeit mit Erde (Grassoden) abgedichtet

Um einmal die Frage zu beantworten, an bzw. auf welchem Orte die Köhler ihre Notdurft in der kommenden Woche verrichten. Wer jetzt auf die Idee kommt, es wäre eine schlicht ausgehobene Grube mit einem grob geschnitzten Donnerbalken obenauf, nein, dieses grazil beleuchtete Porzellan ist es:

ToiletteToilette

Sollte Wasser notwendig sein, Vorsorge ist getroffen: Der Hydrant ist geöffnet, die Schläuche sind verlegt und vor Ort stehen 3000 Liter Wasser zur Verfügung.Sollte Wasser notwendig sein, Vorsorge ist getroffen: Der Hydrant ist geöffnet, die Schläuche sind verlegt und vor Ort stehen 3000 Liter Wasser zur Verfügung.

Mich würde interessieren, wo die Vertreter der beteiligten Versicherungen rumlungerten.

Während die Köhler von der einheimischen Bevölkerung mit einem schmackhaften und deftigen Mittagessen verköstigt werden, kümmert sich der Initiator um die "lästige" aber notwendige Presse:

Dr. Jan Boomers (Biologische Station Mittlere Wupper) erklärt der anwesenden Pressevertreterin die Funktionsweise eines Meilers: anhand eines Babymeilers.Dr. Jan Boomers (Biologische Station Mittlere Wupper) erklärt der anwesenden Pressevertreterin die Funktionsweise eines Meilers: anhand eines Babymeilers.

Für weitergehende Informationen verweise ich auf die Biologische Station Mittlere Wupper (BSMW): Die Meiler Woche vom 19. - 27. August 2011

StandbyeStandbye

Presseberichte:

Solinger Meiler-Woche 19. - 27. August 2011

Heute erhielt ich folgende Pressemitteilung, die ich nicht vorenthalten möchte:

Jan Boomers, Leiter der Biologischen Station Mittlere WupperJan Boomers, Leiter der Biologischen Station Mittlere Wupper

Liebe Naturfreundinnen und –freunde,

2011 ist das internationale Jahr der Wälder. Da liegt es nahe, den Blick einmal etwas genauer auf die Entwicklung der historischen Entwicklung der Wälder im Bergischen Land zu werfen. Nicht wenige Wälder im Bergischen Land sind auf Grundlage der hier einstmals betriebenen Niederwaldwirtschaft betrieben worden. Das Landesamt für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz schreibt hierzu: „Niederwälder (»Stockausschlagwälder«) sind Zentren einer besonders hohen Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft. Pflanzen-, Pilz- und Tierarten der Wälder und des Offenlandes treffen hier kleinräumig aufeinander, da Wald- und Offenland-Phasen in einem dynamischen, zeitlich und räumlich eng verzahnten System periodisch einander abwechseln. Typische Arten der Niederwälder wie Haselhuhn, Schlingnatter, Wachtelweizen-Scheckenfalter oder Brauner Eichenzipfelfalter stehen heute jedoch weit oben auf den Roten Listen der Bundesländer.“

Vor diesem Hintergrund wurde von der Stadt Solingen und der Biologischen Station Mittlere Wupper eine 5500 m² große Waldfläche östlich von Solingen-Dorperhof ausgewählt, die aufgrund ihrer Standortbedingungen gut geeignet zur Reaktivierung der Niederwaldwirtschaft ist. Von Freitag, den 19. August bis Samstag den 27. August 2011 wird auf der im letzten Winter freigestellten Niederwaldfläche nun ein historischer Meiler aufgebaut werden, der mit dem dort geschlagenen Holz betrieben werden soll.

Los geht es am Freitag, den 19.08. mit dem Aufbau des Meilers und der feierlichen Eröffnung der Meiler-Woche. Auch die Wupper-Tells werden in dieser Woche präsent sein mit Wanderung und Aktionen, Erzählwerkstätten mit Susanne Tiggemann werden angeboten und kommunaler Forst und Biologische Station zeigen gemeinsam Maßnahmen zur nachhaltigen Waldentwicklung.

Die ganze Woche kann man den Meiler und die dort wohnenden Köhler besuchen, die rund um die Uhr die Glut bewachen und so manche Geschichte über den Wald und das Feuer auf Lager haben. Am Ende der Meiler-Woche wird schließlich der Meiler geöffnet und die produzierte Holzkohle kann gekauft werden.

Dem Anhang ist das detaillierte Programm beigefügt. Ich hoffe ein wenig neugierig gemacht zu haben und lade herzlich zum Besuch des Meilers im August ein.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Boomers
Geschäftsführung
Biologische Station Mittlere Wupper
Vogelsang 2, 42653 Solingen
Tel.: 0212/2542727
Fax: 0212/2542728
Email: boomers@bsmw.de
www.bsmw.de

Syndicate content