Brückensanierung

Seit Samstag ist die Müngstener Brücke für den Schienenverkehr gesperrt und seit dieser Zeit arbeitet die DB an der Sanierung der Brücke. Die ersten Arbeiten dauern bis zum 19. August 2012.

Kaiser-Wilhelm-Brücke während der Bauzeit: (Niems Postkarten-Verlag, Elberfeld)Kaiser-Wilhelm-Brücke während der Bauzeit: (Niems Postkarten-Verlag, Elberfeld)

Hoffentlich werden die Arbeiten nicht so ausgeführt, wie dieses Gemurkse an der historischen Postkarte, die angeblich die Brücke während der Bauzeit zeigt. Tatsächlich ist das eine Bild-Montage. Die damals erstmalig eingesetzte Montagemethode des freien Vorbaues wurde mit den beiden Kränen durchgeführt, die oben auf der Brücke zu sehen sind. Nur wie haben diese die beiden Bogenstücke mit ihren kleinen Auslegern an Ort und Stelle gehievt?

Link: Müngstener Brücke: Sanierung gestartet (Solinger Tageblatt, 8.7.2012)

Trackback URL for this post:

http://blog.tetti.de/de/trackback/4519

Kommentare

Bauhelfer

Wie bekannt haben am Bau der Kaiser-Wilhelm-Brücke seinerzeit rund 12.000 Heinzelmännchen mitgewirkt, die nachts, vor allem bei Vollmond, mit Hilfe von lieblichen Liedern (oder waren es liederliche Liebchen?) die schweren Eisenbalken auf ihrem Buckel flink behende kletternd auf die Brückenstreben getragen haben. Manche von ihnen sind dabei abgestürzt, aber nicht gestorben, sondern die wurden dann als Solinger Politiker wieder geboren, die alle Lasten schultern, viel weiter sind, als es die Möglichkeiten erlauben, aber keine Stütze haben in dem, was solide wäre.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.