Dampfwalze im Bärenloch wird abgebaut

so die Pressemitteilung 119bw der Stadt Solingen vom 22.02.2011:

Dampfwalze im Bärenloch vor der Verschrottung: B. Ruthemeyer, Soest, No.2380 DM 48 to 1962Dampfwalze im Bärenloch vor der Verschrottung: B. Ruthemeyer, Soest, No.2380 DM 48 to 1962

(pa) Wegen Verletzungsgefahr wird die Dampfwalze, die in der Grünanlage Bärenloch Kindern als Spielgerät diente, Anfang März abgebaut. Schon jetzt ist die Walze gesperrt, nachdem der TÜV erhebliche Mängel in der Verkehrssicherheit festgestellt hatte. Der Stadtdienst Natur und Umwelt teilt mit, dass ein Umbau der Walze sehr aufwändig sei und vor dem Hintergrund der Haushaltskonsolidierung finanziell auch nicht zu vertreten.

Ist es möglich, dass die Walze schön länger eingezäunt ist?

Dampfwalze im Bärenloch: im März 2009Dampfwalze im Bärenloch: im März 2009

Bin gespannt, wann der TÜV die Halbkugel im Fronhof entdeckt und sperren lässt.

Rutschhalbkugel im Fronhof: (Mai 2007)Rutschhalbkugel im Fronhof: (Mai 2007)

Gibt es die Lokomotive im Engelsberger Hof noch? 2008 wunderte ich mich, dass man das verunstaltete Teil noch betreten durfte.

Spiellokomotive auf dem Spielplatz Engelsberger HofSpiellokomotive auf dem Spielplatz Engelsberger Hof

Trackback URL for this post:

http://blog.tetti.de/de/trackback/3163

Kommentare

Hitdorfer Lokomotive

In Fährennähe gibt es am Spielplatz in Hitdorf auch eine Lokomotive.
Wenn die in Solingen stünde, würde man sie wohl auch wegschaffen.
Der TÜV würde der auch keine Verkehrssicherheit mehr bescheinigen, da kein Druck auf der Bremsanlage ist .....
Oder was meinen die mit Verkehrssicherheit?
Das Ding fährt doch nicht auf der Straße, nimmt also gar nicht am Strassenverkehr teil, wieso muss es dann dafür sicher sein??????

Jemand könnte aufs Dach

klettern und herunterfallen. Die Walzen und auch diverse andere Teile sind zwar mit einer dicken Gummischicht versehen, aber ein unbeaufsichtigtes Kleinkind könnte sich immer noch in irgend einem Loch oder Spalt verfangen.

Warum man dann in unmittelbarer Nähe einen Teich anlegt, darfst Du mich nicht fragen. Und das Klettergerüst ist auch nicht von schlechten Eltern.

PS: Du meinst die Pril-Lokomotive in der Nähe der Kirche?

Das ist

keine Dampfwalze, das ist eine Straßenwalze.

Dreiradwalze

Wenn das Teil mit einer Dampfmaschine angetrieben wurde ... Dampfwalze. Wer hat davon kein Funktionsmodell im Schrank stehen?

Vermutlich war die Walze (Hersteller Ruthemeyer) im Bärenloch mit einem Dieselantrieb bestückt.

das finde ich gemein. dass

das finde ich gemein. dass die schöne dampfwalze abgebaut wird. die strassenwalze. das ist so ähnlich, als würde eltern verboten, wilhelm busch vorzulesen, weil da kleine kinder zu korn vermahlen werden. na ja. so ähnlich. zu gefährlich. pff.

Da heute

gerne Schuld auf andere abgeschoben wird, verschwindet alles aus dem öffentlichen Raum, für das man die Stadt auf Regress verklagen könnte.

Studio Glumm

... da haben Glumm und du aber leider tüchtig recht.
Komplett schaumstoffgepolsterte, aus antibakteriellem Material hergestellte, wuschelweich eingezäunte, Spielplätze machen das leben für unsere 40 plus Neugeborenen-Manufactum-Mütter einfach sicherer.

Wer als noch-nicht-Eingeschulter über-40-Jähriger schon einmal auf Bäumen herumgeklettert ist, möge nun die Hand heben...

Gruss
Jens

Direkt neben der Walze

klebt an dem Klettergerüstmast folgender Hinweis:

Spielplatz: Helm ab!Spielplatz: Helm ab!

Da soll jemand durchblicken? Vermutlich hat man Angst, dass die Person, die mit einem Helm zu Boden stürzt, sich mit selbigem in den Seilen verfängt und stranguliert. Ohne Helm zerbricht man sich den Schädel beim Aufschlag; drei Sekunden später.

Helm ab!

...weil die Bälger unserer 40 plus Neugeborenen-Manufactum-Mütter ja ansonsten permanent mit Helm, Handschuh und Michael-Jackson-Mundschutz-gegen-böse-Keime herumgehen (nicht laufen - Sturzgefahr)

Verletzungen durch Spielen adeln - wenn man es überlebt - der Rest ist Darwinismus.

Gruss
Jens

Ich frage mich gerade

Schluffenschaukel: oder wie man gekonnt Altreifen entsorgtSchluffenschaukel: oder wie man gekonnt Altreifen entsorgt

ob dieser abgefahrene Reifen an einer Schaukel im Freizeitpark Bärenloch einen Anlass dafür liefern könnte, diese aus dem Verkehr zu ziehen. Immerhin setzt er dem Kinderhintern keine Reibung entgehen und der Kleine könnte abrutschen. Oder muss der so glatt mit ein Kinderpopo sein, damit er den Hosenboden der kleinen Racker nicht angreift?

Alles klar?

Die positive Nachricht:
Wenn man beachtet, dass die Reifen nicht "gelutscht" werden, nicht geatmet wird und mit einem Ganzkörperkondom geschaukelt wird, kann eigentlich nichts passieren. ;-)

"Es besteht keine akute Gefahr für die Gesundheit der Kinder. Da mangels Daten aber bislang unklar ist, ob und wie sich die zur Gummiherstellung verwendeten Ausgangssubstanzen lösen, lautet die Empfehlung, Reifen vorsorglich nicht als Spielgerät einzusetzen."

Zu meiner Zeit

Als ich im Spielplatzkletteralter war, galt die Lok auf dem Engelsberger Hof noch als absoluter Hit.
Komplett unverkleidet und mit diversen Hebeln und Hähnen ausgestattet. Unsere Förmchenbande reiste extra per Zweirad aus dem benachbarten Langenfeld an um diese Attraktion zu bespielen.
Das waren noch Zeiten, als man sich am kalten Stahl die Birne schlug.
Hauptsache die Tetanusimpfung war noch gültig.

Und heute

muss alles im Haushalt antibakteriell sein, damit man vom Fußboden Industriefutter einfahren kann.

Engelsberger Hof: Lok wird gesperrt

Ich hatte es schon im Februar befürchtet, nun ist es auch bei den Experten angekommen.

Pressemitteilung 611ri - 26.10.2011 der Stadt Solingen:

(pa) Wegen erheblicher Sicherheitsmängel wird die Lok auf dem Spielplatz am Engelsberger Hof am Donnerstag, 27. Oktober, gesperrt.

Bereits 2004 war das Spielgerät zunächst gesperrt und dann umgebaut worden, um Unfallgefahren zu bannen. Damals wurden zum Beispiel Gitter angebracht, um Kinder daran zu hindern, aus den Fenstern zu klettern oder unter die Lok zu kriechen. Außerdem wurde die Konstruktion so verändert, dass niemand auf den Kessel oder das Dach des Führerhauses klettern kann.

Leider haben diese Maßnahmen nicht ausgereicht, wie sich bei Überprüfungen gezeigt hat. An den Spuren ist deutlich zu erkennen, dass Abenteuerlust hilft, alle eingebauten Hindernisse zu überwinden. Die Gefahr, von oben hinunter zu stürzen oder mit Fingern oder Kordeln in der Konstruktion hängen zu bleiben, kann damit nicht wirksam gebannt werden.

Deshalb muss die Lok nun erneut für unbestimmte Zeit gesperrt werden. Experten der Technischen Betriebe der Stadt Solingen werden prüfen, ob und mit welchen weiteren Maßnahmen die Sicherheitsmängel beseitigt werden können.

Siehe auch mein Blogbeitrag dazu

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <b>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You can use BBCode tags in the text. URLs will automatically be converted to links.
  • Filtered words will be replaced with the filtered version of the word.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.