Auf Kommentar antworten

Persönliche Sichtweise

Dass die Veröffentlichung und Kommentierung von Sparvorschlägen per se ein Frechheit ist, kann ich nicht nachvollziehen. Dass Du es persönlich so empfindest, schon eher.

Thema Abzocke: Gehe ich Recht in der Annahme, dass für Dich jede Art von Steuer eine Abzocke ist?

Deine Vorschläge zur Ausgabensenkung kannst Du auf der Internetseite www.solingen-spart.de direkt vorbringen (oder wende dich an den Bezirksvertreter bzw. die in Solingen tätigen Politiker deiner Farbe) . Dort werden sie zur Kenntnis genommen, ob die Politik anschließend diese umsetzen lässt, steht auf einem anderen Papier.

Die Frage, warum die Bürger nicht früher gefragt wurden, musst Du die alten OBs fragen. Der von den Bürgern 2009 gewählte OB Norbert Feith hat sich für die Bürgerbefragung entschieden.

So hat sich gestern der OB in etwa ausgedrückt. Nicht zurückblicken und nach den Schuldigen suchen, sondern den Blick nach vorne auf die vor uns liegende Probleme gerichtet diese zielstrebig anpacken. Vom Prinzip gebe ich im Recht. Nur wer die Fehler der Vergangenheit konsequent ausblendet, der ist verdammt dazu, diese zu wiederholen. D.h. man sollte aus Fehlern lernen.

Auf Kommentar antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <b>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You can use BBCode tags in the text. URLs will automatically be converted to links.
  • Filtered words will be replaced with the filtered version of the word.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.