Winter

Wintersperre

Wer das leicht zu übersehende Sackgassenschild am Restaurant "Haus Sonneneck" zu Beginn des Balkhauser Weges übersieht, der steht ein paar Kilometer später an dieser Straßensperre (hinter der Wupperbrücke, die Zufahrt zum Solinger Tierheim ist frei), wenn er Witzhelden erreichen will. (Nachtrag 17.12.2010: Ein unscheinbares, leicht zu übersehendes Sackgassenschild steht auch am Steinenhaus.)

Straßensperre in GlüderStraßensperre in Glüder

Aus dem hoffentlich gut gewärmten Rathaus erfährt man dazu:

Kreisstraße 4 (Balkhauser Weg) bleibt vorerst gesperrt

(pa) Nach den starken Schneefällen der vergangenen Woche hatte die Solinger Feuerwehr den Balkhauser Weg (K4) zwischen Solingen und Witzhelden für den Verkehr sperren lassen, da Bäume zum Teil auf die Fahrbahn gestürzt waren oder aus den Steilhängen auf die Straße zu stürzen drohten. Die Bäume wurden inzwischen vom Landesbetrieb Straßen mit Unterstützung des Solinger Technischen Betriebes Straßen und Grün zersägt und abtransportiert. Wie der TBSG mitteilt, muss die Sperrung trotzdem mindestens bis Anfang nächster Woche aufrechterhalten bleiben. Grund: Umstürzende Bäume haben viele Leitplanken zerstört und die Steilhänge in Mitleidenschaft gezogen. Angesichts der angekündigten starken Schneefälle sei es nicht verantwortbar, die zum Teil sehr steile Strecke wieder für den Verkehr freizugeben.

Zugänglich bleibt der Neuzugang am Rande der Wupper.

Das neue Wasserrad am Balkhauser Kotten

Leider dreht es sich noch nicht mit Wasserkraft. Vor dem Gewaltschütz im Obergraben stapeln sich nach dem Wupperhochwasser erneut Sedimente und hindern den Wasserzufluss.

Das neue hölzerne Wasserrad: am Balkhauser KottenDas neue hölzerne Wasserrad: am Balkhauser Kotten

Wer das alte Wasserrad und die defekte Welle (angefaulte Blattzapfenaufhängung) aus der Nähe betrachten möchte, der hat jetzt Gelegenheit dazu.

Das alte Wasserrad und die morsche Welle: Balkhauser Kotten an der WupperDas alte Wasserrad und die morsche Welle: Balkhauser Kotten an der Wupper

Die Bretter (aus Nadelholz), auf die das antreibende Wasser trifft, nennen sich sich Schaufeln (und nicht Paddel, wie der Mühlenbauer im WDR-Film erzählt). Und wie die Solinger Schleifer im 14. Jahrhundert die Schleifsteine angetrieben haben, wissen offensichtlich nur die WDR-Redakteure. Jedenfalls ist mir keine historische Überlieferung bekannt, die darüber nur ansatzweise verlässlich Auskunft geben könnte. Unser Stadthistoriker Rosenthal hat einmal in die Welt verlauten lassen, dass der erste Balkhauser Kotten im Jahre 1504 das Licht erblickt habe. Auch dafür fehlen bisher belastbare Belege.

Treffpunkt Schlagbaum

Der unerwartete Winter war es wieder. Man hätte uns auch vorwarnen müssen.

Gegen 20 Uhr: kam es aufgrund der Witterung zu einem Unfall mit Personenschaden auf der Kreuzung Schlagbaumer StraßeGegen 20 Uhr: kam es aufgrund der Witterung zu einem Unfall mit Personenschaden auf der Kreuzung Schlagbaumer Straße

Ich weiß jetzt endlich, für was man ein SUV benötigt: Mit 100 km/h bei Schneetreiben über die Autobahn brettern. Man hat ja Allrad und Gottvertrauen im Kühler. Und sollte es knallen, dann schützt das dicke Blechkleid die gute Frau und das Baby an Board.

Tauwetter

Platz schaffen für die nächste Ladung Gefrorenes

Die Tage noch in Schnee eingehülltDie Tage noch in Schnee eingehüllt

Dauerschneefall

Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang meinte Frau Holle uns verwöhnen zu müssen. Wenn heute ein Arbeitstag wäre, die Medien würden vermutlich erneut Chaostage oder den Jahrhundertwinter ausrufen.

Hätte ich geschwiegen … (Solinger Intelligenzblatt) Schnee-Chaos: Schulen und Kitas dicht
Das Chaos (griechisch χάος, cháos) ist ein Zustand vollständiger Unordnung oder Verwirrung.

Ein herbstlicher Winterabend im Dezember: geschlossene SchneedeckeEin herbstlicher Winterabend im Dezember: geschlossene Schneedecke

Hier im Solinger Süden verzichtete man heute gerne aufs Auto.

Die Stadt Solingen vermeldet in ihrer Presseecke:

690pe - 05.12.2010

Morgen kein Unterricht in Solingen. Kindergärten bleiben geschlossen

(pa) Wegen der Schneelasten auf den Dächern und der Gefahr von Dachlawinen findet morgen an den Solinger Schulen kein Unterricht statt. Auch die Sporthallen können morgen nicht benutzt werden. Die städtischen Kindertagesstätten und Hallenbäder bleiben ebenfalls zu. Bereits heute nachmittag wurde der Betrieb in der Klingenhalle und im Theater und Konzerthaus bis auf weiteres eingestellt. Gegen 14.30 Uhr betrug die Schneehöhe auf dem Theaterdach rund 30 cm und hatte damit die kritische Grenze erreicht. Ein von der Stadt eingeschalteter Statiker riet dazu, keine Risiken einzugehen. Da Sicherheit den absoluten Vorrang hat, entschloss sich die Stadtspitze zu den weitreichenden Schließungen. Die Schulverwaltung versucht, im Laufe des Nachmittages die Schulleitungen telefonisch über den Unterrichtsausfall zu informieren, das Jugendamt unterrichtet die Kita-Leitungen .

Rücksicht: geht auch ohne Sicht mit VernunftRücksicht: geht auch ohne Sicht mit Vernunft

Ich gebe es zu, das Spiegelmotiv basiert auf einer Inspiration durch Herr Olsens Beitrag: Das "Wetter"

Der Winter hält Einzug

Leichte Flocken auf der WindschutzscheibeLeichte Flocken auf der Windschutzscheibe

Wintereinbruch

Was mag entwendet worden sein?

weißer Flaum legte sich nächtlich über das Landweißer Flaum legte sich nächtlich über das Land

Der 30. des Monats vor einem halben Jahr

Eine etwas ungewohnte Ansicht bei den Temperaturen der letzten Wochen:

Winter in Solingen: am 30. Januar 2010Winter in Solingen: am 30. Januar 2010

Dieses Mal komme ich mit einem Foto ein paar Minuten zu spät. War schon mächtig überrascht, als ich das Armins Winterfoto heute sah.

Inhalt abgleichen